A MD im Blick

16 Jahre Fotoclub Magdeburg 07

Der Fotoclub Magdeburg 07 feierte dieser Tage seinen 16 Geburtstags. Jedes Jahr wird der Geburtstag gefeiert. Er ist Teil des der Geselligkeit, die den Club ausmachen.Zu diesem Anlass wurde eine Ausstellung eröffnet.Gezeigt wird ein Querschnitt des fotografischen Schaffens der letzten 16 Jahre. Sp...

Erzähltes & Ungesagtes Meiner Großerltern Wally und Otto Nagel

Neu im Skulpturenpark - Präsentation neuer Werke

Der Skulpturenpark des Kunstmuseums Magdeburg hat 2 neue Werke  erhalten:  „Variante für einen Säulenwald“ von Ute Lohse und „Stromelbe Taube Elbe“ von Inken Hemsen.
Quadrate, Würfel und geometrische Formen machen die Arbeit von Ute Lohse aus. Die Künstlerin, geboren 1941, verstorben 2022, machte eine Lehre zur Mechanikerin und studierte an der
Burg Giebichenstein Halle in den Fächern Glas, Porzellan und Keramik. Sie war als freischaffende Künstlerin in Halle tätig und ab 2015 Mitglied der
Akademie der Künste Sachsen-Anhalt.
Die Fotogramme Stromelbe Taube Elbe von Inken Hemsen zeigen ihre aufgezeichneten Natur-Beobachtungen an ausgewählten Plätzen auf der Elbinsel Werder zwischen der Stromelbe und der Alten Elbe.
Inken Hemsen, geboren 1970, studierte von 1993 bis 1999 Kunst und Design an der Hochschule für Bildende Künste Bremen sowie in Bergen in Norwegen. Die Künstlerin befasst sich mit Wahrnehmung von Landschaften in ihrer Lebendigkeit.

Neu im Skulpturenpark - Präsentation neuer Werke

Neu im Skulpturenpark - Präsentation neuer Werke

Der Skulpturenpark des Kunstmuseums Magdeburg hat 2 neue Werke  erhalten:  „Variante für einen Säulenwald“ von Ute Lohse und „Stromelbe Taube Elbe“ von Inken Hemsen.
Quadrate, Würfel und geometrische Formen machen die Arbeit von Ute Lohse aus. Die Künstlerin, geboren 1941, verstorben 2022, machte eine Lehre zur Mechanikerin und studierte an der
Burg Giebichenstein Halle in den Fächern Glas, Porzellan und Keramik. Sie war als freischaffende Künstlerin in Halle tätig und ab 2015 Mitglied der
Akademie der Künste Sachsen-Anhalt.
Die Fotogramme Stromelbe Taube Elbe von Inken Hemsen zeigen ihre aufgezeichneten Natur-Beobachtungen an ausgewählten Plätzen auf der Elbinsel Werder zwischen der Stromelbe und der Alten Elbe.
Inken Hemsen, geboren 1970, studierte von 1993 bis 1999 Kunst und Design an der Hochschule für Bildende Künste Bremen sowie in Bergen in Norwegen. Die Künstlerin befasst sich mit Wahrnehmung von Landschaften in ihrer Lebendigkeit.