Geschichte

Stadtarchäologie Augsburg entdeckt römischen Silberschatz

Die Stadtarchäologie Augsburg hat den wohl größten römischen Silberschatz entdeckt, der jemals im heutigen Bayern gefunden wurde. Bei Ausgrabungen im Stadtteil Oberhausen fanden die Archäologen knapp 5600 Silbermünzen, sogenannte Denare, aus dem 1. und 2. Jahrhundert n. Chr.. Der spektakuläre Fund wiegt etwa 15 Kilogramm.
Die Silbermünzen wurden unweit der Fundstelle des frühesten römischen Stützpunkts in Bayern, ebenfalls im Kies eines alten Wertach-Flussbetts, entdeckt. Dort war das Areal eines künftigen Wohngebietes archäologisch untersucht worden.