Recycling

    Erzähltes & Ungesagtes Meiner Großerltern Wally und Otto Nagel

    Schulumweltprojekt E-Waste Race erstmals in Magdeburg

    9 Magdeburger Schulen starteten dieser Tage erstmals ins E-Waste Race, um Elektroschrott zu sammeln und sich so für den Umweltschutz einzusetzen.
    Bis  22. März wollen die Schüler möglichst viel Schrott in der Nachbarschaft sammeln, etwa ausgediente Handys, DVD-Player, Toaster oder Radios. Deutschlandweit fallen den Initiatoren zufolge jährlich rund 1,7 Millionen Tonnen Elektroschrott an. Das Projekt sei erstmals in Magdeburg. Der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb ist der Entsorgungspartner.


    Die in den ausrangierten oder defekten Elektroartikeln enthaltenen wertvollen Rohstoffe sollen mithilfe der Aktion wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden. Nach Angaben der gemeinnützigen Organisation „Das macht Schule“ melden die Haushalte auf einer Website an, was sie abzugeben haben und wann und wo es zur Verfügung steht. Die Abholung erfolge dann durch die Schüler. Sie bekämen dafür Punkte für den möglichen Gewinn eines Schulausflugs. Maximal 10 Schulen können gemeinsam mit den Klassenstufen 4 bis 7 antreten.
    Das E-Waste Race hat zum Ziel, Tausende von jungen Menschen über die Bedeutung unserer Rohstoffe, Nachhaltigkeit und Elektroschrott-Recycling aufzuklären und dafür zu sensibilisieren.
    Fachlich unterstützt vom Umweltbundesamt, nominiert für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis.
    In den Niederlanden lief das Projekt schon an über 1.500 Schulen.
    Weitere Informationen unter: www.das-macht-schule.net/e-waste-race/

    Schulumweltprojekt E-Waste Race erstmals in Magdeburg

    Schulumweltprojekt E-Waste Race erstmals in Magdeburg

    9 Magdeburger Schulen starteten dieser Tage erstmals ins E-Waste Race, um Elektroschrott zu sammeln und sich so für den Umweltschutz einzusetzen.
    Bis  22. März wollen die Schüler möglichst viel Schrott in der Nachbarschaft sammeln, etwa ausgediente Handys, DVD-Player, Toaster oder Radios. Deutschlandweit fallen den Initiatoren zufolge jährlich rund 1,7 Millionen Tonnen Elektroschrott an. Das Projekt sei erstmals in Magdeburg. Der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb ist der Entsorgungspartner.


    Die in den ausrangierten oder defekten Elektroartikeln enthaltenen wertvollen Rohstoffe sollen mithilfe der Aktion wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden. Nach Angaben der gemeinnützigen Organisation „Das macht Schule“ melden die Haushalte auf einer Website an, was sie abzugeben haben und wann und wo es zur Verfügung steht. Die Abholung erfolge dann durch die Schüler. Sie bekämen dafür Punkte für den möglichen Gewinn eines Schulausflugs. Maximal 10 Schulen können gemeinsam mit den Klassenstufen 4 bis 7 antreten.
    Das E-Waste Race hat zum Ziel, Tausende von jungen Menschen über die Bedeutung unserer Rohstoffe, Nachhaltigkeit und Elektroschrott-Recycling aufzuklären und dafür zu sensibilisieren.
    Fachlich unterstützt vom Umweltbundesamt, nominiert für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis.
    In den Niederlanden lief das Projekt schon an über 1.500 Schulen.
    Weitere Informationen unter: www.das-macht-schule.net/e-waste-race/