A MD im Blick

16 Jahre Fotoclub Magdeburg 07

Der Fotoclub Magdeburg 07 feierte dieser Tage seinen 16 Geburtstags. Jedes Jahr wird der Geburtstag gefeiert. Er ist Teil des der Geselligkeit, die den Club ausmachen.Zu diesem Anlass wurde eine Ausstellung eröffnet.Gezeigt wird ein Querschnitt des fotografischen Schaffens der letzten 16 Jahre. Sp...

Erzähltes & Ungesagtes Meiner Großerltern Wally und Otto Nagel

25 Jahre Soziale Wohneinrichtung in der Magdeburger Basedowstraße 15/17

Die soziale Einrichtung für wohnungslose Menschen in der Basedowstraße beging kürzlich ihr 25-jähriges Bestehen. Der Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit, Dr. Ingo Gottschalk, würdigte das Angebot.
Das Objekt gehört zum Sozial- und Wohnungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg. In der Einrichtung stehen insgesamt 88 Plätze zur Verfügung, davon sind gut zwei Drittel belegt. Erfahrungsgemäß steigt in den Wintermonaten aufgrund der Temperaturen die Belegung an. In den vergangenen Jahren haben aber die Plätze bislang immer ausgereicht, ebenso bei länger anhaltenden Frosttemperaturen. Auch eine familiengerechte Unterbringung ist möglich. Das bedeutet, dass Paare mit oder ohne Kinder auch gemeinsam in einem Wohnbereich ohne weitere Personen leben können. Die Stadt dankte den Mitarbeitern. Das Team unter der Leitung von Gabriele Heller leiste eine gute Arbeit mit kompetenter sozialer Hilfe. Aber auch diversen Freiwilligen sowie Spendern sei zu danken. Viele Bewohner haben in diesem übergangsweisem Zuhause Chancen für einen Neustart erhalten. 
Die soziale Wohneinrichtung ist rund um die Uhr und ganzjährig aufnahmebereit. 9 sozial erfahrene Betreuer sind vor Ort und nehmen sich den Problemen und Sorgen der dort lebenden Bewohner an.Zusätzlich ist eine Sozialpädagogin tätig.
Neben diesem gibt es auf Initiative des Sozial- und Wohnungsamtes seit 2021 ein weiteres Angebot in der Bahnikstraße. Zudem bringt bei Bedarf ein Kältebus Obdachlose von der Bahnhofsmission in eine warme Unterkunft. Die wohnungslosen Menschen erhalten neben einem Bett auch eine Mahlzeit sowie ein kleines Paket mit Produkten zur Körperpflege. Den Transport übernimmt der Verein „Hilfe für Helfer in Not“.

25 Jahre Soziale Wohneinrichtung in der Magdeburger Basedowstraße 15/17

25 Jahre Soziale Wohneinrichtung in der Magdeburger Basedowstraße 15/17

Die soziale Einrichtung für wohnungslose Menschen in der Basedowstraße beging kürzlich ihr 25-jähriges Bestehen. Der Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit, Dr. Ingo Gottschalk, würdigte das Angebot.
Das Objekt gehört zum Sozial- und Wohnungsamt der Landeshauptstadt Magdeburg. In der Einrichtung stehen insgesamt 88 Plätze zur Verfügung, davon sind gut zwei Drittel belegt. Erfahrungsgemäß steigt in den Wintermonaten aufgrund der Temperaturen die Belegung an. In den vergangenen Jahren haben aber die Plätze bislang immer ausgereicht, ebenso bei länger anhaltenden Frosttemperaturen. Auch eine familiengerechte Unterbringung ist möglich. Das bedeutet, dass Paare mit oder ohne Kinder auch gemeinsam in einem Wohnbereich ohne weitere Personen leben können. Die Stadt dankte den Mitarbeitern. Das Team unter der Leitung von Gabriele Heller leiste eine gute Arbeit mit kompetenter sozialer Hilfe. Aber auch diversen Freiwilligen sowie Spendern sei zu danken. Viele Bewohner haben in diesem übergangsweisem Zuhause Chancen für einen Neustart erhalten. 
Die soziale Wohneinrichtung ist rund um die Uhr und ganzjährig aufnahmebereit. 9 sozial erfahrene Betreuer sind vor Ort und nehmen sich den Problemen und Sorgen der dort lebenden Bewohner an.Zusätzlich ist eine Sozialpädagogin tätig.
Neben diesem gibt es auf Initiative des Sozial- und Wohnungsamtes seit 2021 ein weiteres Angebot in der Bahnikstraße. Zudem bringt bei Bedarf ein Kältebus Obdachlose von der Bahnhofsmission in eine warme Unterkunft. Die wohnungslosen Menschen erhalten neben einem Bett auch eine Mahlzeit sowie ein kleines Paket mit Produkten zur Körperpflege. Den Transport übernimmt der Verein „Hilfe für Helfer in Not“.