Social Share:

Ab 1. März 2022 hat Magdeburg bereits zum 10. Mal einen Stadtschreiber. Eine Jury hat die Autorin, Schauspielerin, Dozentin für Schauspiel und kreatives Schreiben Katja Hensel unter 20 BewerberInnen ausgewählt. Sie nimmt am 1. März 2022 ihre Arbeit auf. Es bewarben sich AutorInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um das Stipendium.
Im „EinLaden“ unterschrieb Katja Hensel vor wenigen Tagen ihren Vertrag.


Dabei fand ein erstes persönliches Treffen der künftigen Stadtschreiberin aus Berlin und der Kulturbeigeordneten statt. Die gebürtige Hamburgerin Katja Hensel lebt und arbeitet ab März 2022 sieben Monate in Magdeburg. Sie möchte sich mit den Hoffnungen und Utopien beschäftigen, die die MagdeburgerInnen bezüglich der Zukunft in ihrer Stadt haben. Insbesondere die Ideen der Jugendlichen möchte sie aufgreifen und diese gemeinsam mit ihnen in kreative Bahnen lenken.
Das Magdeburger Stadtschreiber-Stipendium soll vor allem das eigene schriftstellerische Schaffen unterstützen. Sie sollen ihre Stipendiatenzeit weitgehend in Magdeburg verbringen und mit ihren künstlerischen Mitteln Geschichte und Gegenwart der Stadt reflektieren. Wichtig ist auch, dass sie sich gern mit dem urbanen Leben und den literarisch-kulturpolitischen sowie künstlerischen Traditionen der Stadt befassen.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework