Der Jungkommunist, Otto Nagel
Der Jungkommunist, Otto Nagel

Gesucht werden Hinweise zum Verbleib des Bildes "Jungkommunist" von Otto Nagel: WVZ 157 Jungkommunist 1930/31Öl auf Leinen, 82,5 cm x...

Social Share:

Die Naturfreunde Sachsen-Anhalt e.V. haben am 25.5. die Klagebegründung Ihre Klage gegen den Bau der A 14 eingereicht. Der Natur- und Umweltverband klagt vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen den A
14-Abschnitt zwischen Osterburg und Seehausen/Vielbaum.

Der Planfeststellungsbeschluss weise offenkundige und grundlegende Defizite auf, die unausweichlich zu einer
Rücknahme des Planfeststellungsbeschlusses führen müssten.
Die naturschutzfachlichen Untersuchungen beruhten auf Daten, die veraltet sind seien und daher keine Relevanz mehr hätten.

Mein Geld für Kulturmd:

mehr infos hier

oder gleich:

 

 

 
 

 

 
 

 

 

weltoffen

images/210119_4_christlich_muslimisches_Gespräch.jpg

4. christlich-muslimisches Gespräch

21.01.19.Das christlich-muslimisches Gespräch ist inzwischen Tradition. Dieses Mal ging es um Fanatismus in der Religion. Religion kann Frieden schaffen oder aber zerstören, Konflikte einhegen oder befeuern. Doch wie geht man mit Fanatismus um? Wie entsteht Fanatismus und wie kann man Fanatismus wirksam begegnen? Wir sprachen am Rande mit Vertretern der beiden Religionen.

 

Dieser informative interreligiöse Dialog soll einen sinnvollen Beitrag für ein friedliches, respektvolles Zusammenleben in Magdeburg leisten.

images/150121_Aufruf_Stadtbibi_Weltoffenhei_Bernd.jpg

Aufruf der Stadtbibliothek "Stimmen für Weltoffenheit und Toleranz" II

Anlässlich der alljährlichen Erinnerung an die Zerstörung Magdeburgs am 16. Januar 1945 startet die Stadtbibliothek eine Mitmachaktion

images/120918_Weihe_Jdischer-FriedhofMD.jpg

Neuer Jüdischer Friedhof geweiht

Ein Zeichen für Heimat

12.09.18. Wie man weißt wurde die Synagoge in Magdeburg durch die Nazionalsozialisten zerstört und die jüdischen Menschen nach Auschwitz deportiert. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges lebten von ehemals 2000 noch ca. 200 jüdische Menschen in der Stadt. Inzwischen erinnern über 400 Stoplersteine an jüdische Mitmenschen. Seit langem machen die Wochen der jüdischen Kultur eben diese sichtbar. Straßen tragen Namen jüdischer Menschen wie etwa Otto Schlein oder Naomi Rubel. Nun konnte die jüdische Gemeinde einen neuen Friedhof in Magdeburg weihen. Ein Zeichen für Heimat.

für Demokratie

images/140920_ZicherieBoeckwitz.jpg

Lesung Deutsch-Deutsche Momentaufnahmen

Das geteilte Dorf Zicherie-Böckwitz

40 Jahre deutsche Teilung – jetzt 30 Jahre ein Land. Zusammengefasst in meinem Buch „Deutsch-Deutsche Momentaufnahmen“, erschienen Anfang 2020 im Herkules Verlag. Vereint in diesem Buch: Schicksale, Hoffnungen – ein Zeitraffer quer durch unser Land. Aber es geht auch um die Suche nach Freiheit in der DDR, das zusammenkommen in einem Land und den Rückblick 30 Jahre später.

images/120121_StrumaufdasKapitol_AngriffaufDemokratie.jpg

Strum auf das Kapitol, ein Angriff auf die Demokratie weltweit

Der Sturm von Anhängern des amerikanischen Präsidenten Donald Trump auf das Kapitol setzte ein Zeichen. Wir haben einige wichtige Stimmen zusammengefasst.

images/171019_RolandJahn_imGespraech.jpg

Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn im Gespräch

Neue Gräben zwischen Ost und West?

Wiederaufkeimendes „Wessi-Bashing“ auf der einen Seite, dezentes Desinteresse auf der anderen: Im Jubiläumsjahr des Mauerfalls erscheinen die innerdeutschen Verhältnisse alles andere als harmonisch. Vor diesem Hintergrund war der Bürgerrechtler und Bundesbeauftragte der Stasi-Unterlagen Roland Jahn am Mittwoch, 16. Oktober, zu einem öffentlichen Gespräch mit dem Journalisten Bastian Wierzioch unter der Überschrift „30 Jahre nach der friedlichen Revolution: Neue Gräben zwischen Ost und West?“ um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg zu Gast.

 

Wir sprachen mit Roland Jahn im Vorfeld der Veranstaltung.

Länge ca. 17 min

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework