Social Share:

Impf-Kapazitäten werden ab 8. März weiter hochgefahren/4.001 Corona-Infizierte gemeldet

Inzwischen erhält Magdeburg kontinuierlich die Impfstoffe von BioNTech, AstraZeneca und Moderna.
Ab dem 8. März können deshalb im Impfzentrum 4.720 Immunisierungen pro Woche verabreicht werden. Dafür hat das Impfzentrum in der Messehalle 3 ab nächster Woche täglich geöffnet.
Das heißt:
montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr und am Wochenende von 8.00 bis 15.00 Uhr.
40 Impfwillige werden dann pro Stunde behandelt.



Montags bis freitags können so täglich 440 Menschen, die 80 Jahre oder älter sind, mit BioNTech-Vakzin versorgt werden, d.h.  Erst- und Zweitimpfungen.
Zusätzlich gibt es von Montag bis Freitag 440 Termine für die Erstimpfung mit dem AstraZeneca-Vakzin. Der Impfstoff wurde für ausgewählte Gruppen der zweithöchsten Prioritätsstufe laut Corona-Impfverordnung des Bundes empfohlen.
Auch Personen unter 65 Jahren aus der höchsten Prioritätsstufe können sich mit diesem Impfstoff immunisieren lassen.
Fünf Impfärzte und das dazugehörige Pflege- und Begleitpersonal betreuen die Impfwilligen. Sollte das Personal nicht ausreichen, ist ein aufstocken möglich.
 
Samstags ist der Impftag für Ärzte und Praxispersonal Ab Mitte März koordiniert die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt die Termine.
Sonntags – beginnend am 14. März – erhalten künftig die Beschäftigten von ambulanten Pflegediensten Impftermine. Das Sozial- und Wohnungsamt koordiniert die Termine.
Somit können an den Wochenenden weitere 320 Impfungen für medizinisches und Pflegepersonal in Magdeburg angeboten werden.
 
Ab sofort werden immer mittwochs die neuen Impftermine unter www.magdeburg.de/Impfen freigegeben – abwechselnd für die Über-80-Jährigen und die Unter-65-Jährigen, die mit AstraZeneca geimpft werden.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework