Social Share:

Sachsen-anhalt beteiligt.

Am Sonntag, den 21. Februar ist das Festjahr zu 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland gestartet. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff würdigt die Beteiligung in Sachsen-Anhalt: „Ich begrüße die zahlreichen Projekte, die im Zuge des Festjahrs in Sachsen-Anhalt jüdisches Leben in seinen vielfältigen Ausprägungen sichtbarer machen, und hoffe, dass es im Jahresverlauf noch viel mehr werden. Ich freue mich über das vielfältige Engagement, das hier deutlich wird. Jüdisches Leben gehört seit über tausend Jahren fest zu unserem Land.“


Wissenschaftliche Tagungen, Theaterstücke, Konzerte, Ausstellungen, Bildungsprojekte bis hin zur Durchführung der ersten landesweiten jüdischen Kulturtage im Herbst stellen jüdisches Leben in seiner breiten thematischen Vielfalt vor. Alles unter Berücksichtigung der aktuellen Lage der Pandemie. Es ist jederzeit möglich, sich das ganze Jahr hindurch mit zusätzlichen Formaten zu beteiligen.
Zum Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ erschien eine Sonderbriefmarke. Sie hat einen Wert von 80 Cent, gestaltet hat die Briefmarke Detlef Behr aus Köln. Der hebräische Schriftzug „Chai“ steht für „Leben“ und „Lebensfreude“. Die Sonderbriefmarke ist in den Verkaufsstellen der Deutschen Post AG erhältlich.
Weitere Informationen gibt es auf der eingeblendeten Webseite: https://2021jlid.de

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework