Handball-WM der U21: vom 20. bis 26. Juni 2023 in der GETEC-Arena

Magdeburg mit der  GETEC-Arena ist 2023 Teil der Handball-WM der U21. In der Landeshauptstadt werden im Juni 2023 an insgesamt 5 Tagen 20 Spiele der Vor- und Hauptrunde, darunter 4 Spiele des sogenannten President‘s Cup, ausgetragen. Das Lokale Organisationskomitee (LOK) hat kürzlich offiziell seine Arbeit aufgenommen. Der städtische Fachbereich Schule und Sport übernimmt federführend die Vorbereitung und Organisation für den Spielort Magdeburg. Knapp 10 Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft will das Team gemeinsam dafür sorgen, Magdeburg einmal mehr als ein Aushängeschild im internationalen Nachwuchshandball zu präsentieren.
Ziel ist es, möglichst viele Handballfans für die Spiele zu begeistern. Die Akteure wollen auch zahlreiche Kinder und Jugendliche, zum Beispiel aus Vereinen und Schulklassen, gewinnen.
Die deutsche Mannschaft bestreitet die Vorrunde in Hannover und bei einer Qualifizierung die Hauptrunde in Magdeburg. Das Finale ist in Berlin.
Magdeburg hat bereits umfangreiche Erfahrungen mit der Austragung von Handball-Weltmeisterschaften. Unter anderem war die GETEC-Arena Austragungsort von Spielen der Handball-WM der Frauen 2017 und der Männer 2007.

Handball-WM der U21: vom 20. bis 26. Juni 2023 in der GETEC-Arena

Handball-WM der U21: vom 20. bis 26. Juni 2023 in der GETEC-Arena

Handball-WM der U21: vom 20. bis 26. Juni 2023 in der GETEC-Arena

Magdeburg mit der  GETEC-Arena ist 2023 Teil der Handball-WM der U21. In der Landeshauptstadt werden im Juni 2023 an insgesamt 5 Tagen 20 Spiele der Vor- und Hauptrunde, darunter 4 Spiele des sogenannten President‘s Cup, ausgetragen. Das Lokale Organisationskomitee (LOK) hat kürzlich offiziell seine Arbeit aufgenommen. Der städtische Fachbereich Schule und Sport übernimmt federführend die Vorbereitung und Organisation für den Spielort Magdeburg. Knapp 10 Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft will das Team gemeinsam dafür sorgen, Magdeburg einmal mehr als ein Aushängeschild im internationalen Nachwuchshandball zu präsentieren.
Ziel ist es, möglichst viele Handballfans für die Spiele zu begeistern. Die Akteure wollen auch zahlreiche Kinder und Jugendliche, zum Beispiel aus Vereinen und Schulklassen, gewinnen.
Die deutsche Mannschaft bestreitet die Vorrunde in Hannover und bei einer Qualifizierung die Hauptrunde in Magdeburg. Das Finale ist in Berlin.
Magdeburg hat bereits umfangreiche Erfahrungen mit der Austragung von Handball-Weltmeisterschaften. Unter anderem war die GETEC-Arena Austragungsort von Spielen der Handball-WM der Frauen 2017 und der Männer 2007.