Start für Spielplatzsanierung im Floraparkgarten Erster Bauabschnitt schafft barrierefreie Freizeitangebote

Dieser Tage haben im Auftrag des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg die Bauarbeiten zur Sanierung der Spiel- und Freizeitfläche im Floraparkgarten begonnen.
In zwei Bauabschnitten saniert die Stadt den bestehenden Spielplatz unter dem Motto „Himmelsstürmer“. Zuerst werden barrierefreie generationsübergreifende Freizeitangebote im östlichen Bereich des Spielplatzes gebaut.
Für rund 250.000 Euro gestaltet die Stadt den Freizeitbereich voraussichtlich bis zum Sommer um. Die vorhandene Arena, die Spielgeräte sowie Abfallbehälter werden zurückgebaut. Geplant ist ein Sportbereich für verschiedene Altersgruppen:
- unter anderem eine Street-Workout-Kombination, aber auch verschiedene Trainingsgeräte, wie Klimmzug- und Recksstange, Multinetz, Hangelstrecke, Sit-up Bank, Barren sowie Push-Up- und Pull-Up-Station. Alles ist für Menschen mit Einschränkungen über die miteinander verbundenen Flächen erreichbar. Außerdem aber auch beispielsweise für Menschen im Rollstuhl unterfahrbar und damit nutzbar.
Ein Streetballplatz mit einem Ballfangzaun entsteht sowie ein klassischer Tischtennisplatz.
Erstmals gibt es für eine „Slackline-Vorrichtung“ einen dauerhaften Standort. Diese fordert künftig den Gleichgewichtssinn heraus.
Verschiedene Holzdecks und Betonblöcke laden zum sitzen ein, auch an Fahrradständer und Abfallbehälter ist gedacht.
Die eigentliche Spielplatzfläche wird im Zuge des zweiten Bauabschnittes saniert. Bis zum Herbst entstehen Spielareale für die Altersgruppen 2 bis 5 und 6 bis 12 Jahre unter dem Motto „Himmelsstürmer“. Auch der Rutschenturm mit dem Fallschutzbelag wird instandgesetzt.
Die Stadt hat von Jugendlichen geäußerte Wünsche zur Schaffung von Outdoorfitness-Angeboten berücksichtigt.
Die Spielplatzsanierung im Floraparkgarten basiert auf der Prioritätenliste der Spielplatzflächenkonzeption der Landeshauptstadt Magdeburg.

Start für Spielplatzsanierung im Floraparkgarten Erster Bauabschnitt schafft barrierefreie Freizeitangebote

Start für Spielplatzsanierung im Floraparkgarten Erster Bauabschnitt schafft barrierefreie Freizeitangebote

Start für Spielplatzsanierung im Floraparkgarten Erster Bauabschnitt schafft barrierefreie Freizeitangebote

Dieser Tage haben im Auftrag des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg die Bauarbeiten zur Sanierung der Spiel- und Freizeitfläche im Floraparkgarten begonnen.
In zwei Bauabschnitten saniert die Stadt den bestehenden Spielplatz unter dem Motto „Himmelsstürmer“. Zuerst werden barrierefreie generationsübergreifende Freizeitangebote im östlichen Bereich des Spielplatzes gebaut.
Für rund 250.000 Euro gestaltet die Stadt den Freizeitbereich voraussichtlich bis zum Sommer um. Die vorhandene Arena, die Spielgeräte sowie Abfallbehälter werden zurückgebaut. Geplant ist ein Sportbereich für verschiedene Altersgruppen:
- unter anderem eine Street-Workout-Kombination, aber auch verschiedene Trainingsgeräte, wie Klimmzug- und Recksstange, Multinetz, Hangelstrecke, Sit-up Bank, Barren sowie Push-Up- und Pull-Up-Station. Alles ist für Menschen mit Einschränkungen über die miteinander verbundenen Flächen erreichbar. Außerdem aber auch beispielsweise für Menschen im Rollstuhl unterfahrbar und damit nutzbar.
Ein Streetballplatz mit einem Ballfangzaun entsteht sowie ein klassischer Tischtennisplatz.
Erstmals gibt es für eine „Slackline-Vorrichtung“ einen dauerhaften Standort. Diese fordert künftig den Gleichgewichtssinn heraus.
Verschiedene Holzdecks und Betonblöcke laden zum sitzen ein, auch an Fahrradständer und Abfallbehälter ist gedacht.
Die eigentliche Spielplatzfläche wird im Zuge des zweiten Bauabschnittes saniert. Bis zum Herbst entstehen Spielareale für die Altersgruppen 2 bis 5 und 6 bis 12 Jahre unter dem Motto „Himmelsstürmer“. Auch der Rutschenturm mit dem Fallschutzbelag wird instandgesetzt.
Die Stadt hat von Jugendlichen geäußerte Wünsche zur Schaffung von Outdoorfitness-Angeboten berücksichtigt.
Die Spielplatzsanierung im Floraparkgarten basiert auf der Prioritätenliste der Spielplatzflächenkonzeption der Landeshauptstadt Magdeburg.