Social Share:

Das ist aufgrund der hohen Inzidenzwerte notwendig.
Diese überschritten den Wert 100. Also 100 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben tagen. Der Wert liegt am Fr 26.03.  bei 125.

Konkret heißt das:
Man darf sich im öffentlichen Raum ausschließlich alleine, im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person treffen.
Private Zusammenkünfte und Feiern mit Freunden,Verwandten und Bekannten sind ausschließlich im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person möglich.

Kinder bis zum Alter von drei Jahren sind davon ausgenommen.




Die Landeshauptstadt Magdeburg ist verpflichtet, nach der neuen 11. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes eine eigene Rechtsverordnung zu erlassen.
 
Diese Verordnung der Landeshauptstadt wurde erlassen auf der Grundlage der 11. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt, wonach die kreisfreien Städte und Landkreise gemäß Paragraf 13 Abs. 2 verpflichtet sind, die Kontakte durch Rechtsverordnung einzuschränken, wenn an mindestens drei Tagen in Folge die Inzidenz von 100 auf 100.000 Einwohner*innen überschritten wurde und andauert.
 
Die Landeshauptstadt Magdeburg kommt durch die Eindämmungsverordnung ihrer Rechtsverpflichtung nach.