Landarztquote Sachsen-Anhalt eingeführt

20 angehende LandärztInnen beginnen Studium

Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne hat die ersten Medizinstudierenden der Landarztquote Sachsen-Anhalt zum erfolgreichen Abschluss des Auswahlver-fahrens beglückwünscht. Die Ministerin sei froh, dass diese in Sachsen-Anhalt einmal dort praktizieren werden, wo Hausärztinnen und -ärzte fehlen.
Sachsen-Anhalt hatte als eines der ersten Bundesländer ein Landarztgesetz beschlossen. Im Februar 2020 wurden erstmals 5 Prozent der Studienplätze an den Universitäten Magdeburg und Halle im Rahmen der Landarztquote ausgeschrieben.