Der Jungkommunist, Otto Nagel
Der Jungkommunist, Otto Nagel

Gesucht werden Hinweise zum Verbleib des Bildes "Jungkommunist" von Otto Nagel: WVZ 157 Jungkommunist 1930/31Öl auf Leinen, 82,5 cm x...

Landesfilme

Die Pandemie hat das Leben der Menschen verändert. Wo Nähe zählt muss man nun auf Abstand achten. Das führt zu Isolation. Viele Hilfsdienste entwickelten deshalb Angebote, die dem entgegenwirken sollen. Die Malteser bieten z. B. einen  Telefonbesuchsdienst an. Darüber hinaus gibt es das  Sprachtandem für Geflüchtete.
In der Nähe zum Freibad Süd in Magdeburg findet sich das Stübchen Süd. Ein  Begegnungsort für Anwohner und Menschen mit  Migrationserfahrung.
Reguläre Sprachkurse sind derzeit nicht möglich. Das Sprachtandem ist eine Alternative. Seit Frühjahr 2020 kommen Muttersprachler mit geflüchteten zusammen, um die deutsche Sprache zu üben. Das passiert über Telefon, email oder Videochat.
Darüber hinaus kann  sich jeder auch zusätzlich einbringen z.B. beim Interkulturellen Begleitdienst.
Ende November 2020 haben die Malteser im Ostharz den Corona-Hilfe Einkaufsdienst gestartet.
Ein Angebot für Risikogruppen, an Covid-19-Erkrankte oder Personen in Quarantäne.
Die HelferInnen  besorgen Lebensmittel, gehen zur Apotheke oder kaufen im Drogeriemarkt ein. Das alles ehrenamtlich in der Freizeit und nach Feierabend.

25 Jahre Straße der Romanik

Die Straße der Romanik: Ein Touristisches Projekt wird 25 Jahre. Ausgangspunkt ist Magdeburg. Von hier aus missionierte Kaiser Otto die Slawen, gründete Klöster und Schuf das Erzbistum Magdeburg. Die romanischen Orte sind steinernde Zeugen für die Politik Ottos des Großen. Alle Wege führen immer wieder nach Magdeburg. 
 

3D-Druck bietet viele Anwendungsmöglichkeiten.

Beim 3D-Druck wird das Material Schicht für Schicht aufgetragen. Dabei entstehen räumliche Gegenstände. Basis bilden flüssige oder feste Werkstoffe.
Ein Vorteil: man kann sehr aufwendige Einzelstücke relativ preiswert herstellen.

25 Jahre Straße der Romanik

Die Straße der Romanik: Ein Touristischen Projekt wird 25 Jahre. Ausgangspunkt ist Magdeburg. Von hier aus missionierte Kaiser Otto die Slawen, gründete Klöster und Schuf das Erzbistum Magdeburg. Die romanischen Orte sind steinernde Zeugen für die Politik Ottos des Großen. Alle Wege führen immer wieder nach Magdeburg.

Mein Geld für Kulturmd:

mehr infos hier

oder gleich:

 

 

 
 

 

 
 

 

 

weltoffen

images/150121_Aufruf_Stadtbibi_Weltoffenhei_Salka.jpg

Aufruf der Stadtbibliothek "Stimmen für Weltoffenheit und Toleranz"

Social Share:

Anlässlich der alljährlichen Erinnerung an die Zerstörung Magdeburgs am 16. Januar 1945 startet die Stadtbibliothek eine Mitmachaktion

images/210119_4_christlich_muslimisches_Gespräch.jpg

4. christlich-muslimisches Gespräch

21.01.19.Das christlich-muslimisches Gespräch ist inzwischen Tradition. Dieses Mal ging es um Fanatismus in der Religion. Religion kann Frieden schaffen oder aber zerstören, Konflikte einhegen oder befeuern. Doch wie geht man mit Fanatismus um? Wie entsteht Fanatismus und wie kann man Fanatismus wirksam begegnen? Wir sprachen am Rande mit Vertretern der beiden Religionen.

 

Dieser informative interreligiöse Dialog soll einen sinnvollen Beitrag für ein friedliches, respektvolles Zusammenleben in Magdeburg leisten.

images/140219_drittesGeschlecht.jpg

Drittes Geschlecht im Geburtenregister

Männlich, weiblich, divers 

14.02.19. Seit Januar gibt es ein drittes Geschlecht im Geburtenregister, und es heißt Divers. Doch was bedeutet das für Familie und Gesellschaft? Bei einer Fachtagung haben sich Verbände der Kinder- und Jugendarbeit getroffen, um darüber zu diskutieren.

für Demokratie

images/300620_GrenzlandSorge.jpg

Grenzland Sorge im Harz

Deutsch-deutsche Momentaifnahmen

Deutschland ist nun seit 30 Jahren wieder ein Land. Die deutsch-deutsche Teilung Geschichte.  Dennoch ist es uns ein Bedürfnis immer wieder daran zu erinnern, dass es einmal anders war.

Vor einiger Zeit erschien das Buch deutsch-deutsche Momentaufnahmen von Salka Schallenberg. nun wollen wir uns auf den Weg machen, die beschriebenen Orte und Geschichten nachzuempfinden.

 

images/270421_UnteilbarMD.jpg

Bündnis Unteilbar Sachsen-Anhalt zieht die „rote Linie“

Anlässlich der letzten Landtagssitzung vor den Wahlen am 06. Juni hat das zivilgesellschaftliche Bündnis #unteilbar Sachsen-Anhalt zu einer Veranstaltung in Magdeburg mobilisiert. Rund 200 Teilnehmer forderten „keine Zusammenarbeit mit der extremen Rechten!“ vor dem Landtag. Dafür zogen sie symbolisch eine rote Linie. Im Vorfeld der Landtagswahl will das Bündnis für eine solidarische, vielfältige und demokratische Gesellschaft eintreten.
Hintergrund der Aktion sind das Erstarken extrem rechter Gruppierungen, der Einzug der AfD in den Landtag und die Zunahme rechter Mobilisierungen.

images/030920_MD_WendezeitII.jpg

30 Jahre demokratisches Stadtparlament in Magdeburg

Lesung: 30 Jahre demokratisches Stadtparlament in Magdeburg – das Buch „Magdeburg Wendezeit und Neubeginn“ will an die ersten Jahre nach der DDR erinnern. Umbau der Stadtverwaltung, umfangreiche Verkehrsprojekte – all das waren Aufgaben, die es zu bewältigen galt. Wie hat sich Magdeburg auf den Weg gemacht?

produziert im Rahmen des Programms "Kultur ans Netz" vom Land Sachsen-Anhalt August-Oktober 2020, ein Arbeitsstipendium für Künstler zur Stärkung der Kultur

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework