Der Jungkommunist, Otto Nagel
Der Jungkommunist, Otto Nagel

Gesucht werden Hinweise zum Verbleib des Bildes "Jungkommunist" von Otto Nagel: WVZ 157 Jungkommunist 1930/31Öl auf Leinen, 82,5 cm x...

Rezensionen

„Jeden Tag reise ich zwischen zwei Welten hin und her: dem Bücherschreiben und der Geschichtsforschung. Wenn ich am Schreibtisch sitze — in unserem 450 Jahre alten Fachwerkhaus — sehe ich die Ritzungen der mittelalterlichen Handwerker in den Holzbalken. Dann sind die vergangenen Zeiten ganz nah.“ lese ich auf der Webseite der Autorin Barbara Ellermeier.  Dieser Tage ist ihr kleines besonderes Buch „Sophie Scholl. Lesen ist Freiheit!“ im Verlag bene! in der 2. Auflage nach 2018 erschienen. Die Historikerin Barbara Ellermeier war eine der ersten, die in dem gesamten Nachlass der Familie Scholl und ihrer Weggefährten recherchieren durfte. 2012 erschien ihre Biografie über Hans Scholl. Mit dem Buch „Sophie Scholl. Lesen ist Freiheit!“ nähert sich die Autorin der Widerstandskämpferin auf ganz persönliche und berührende Weise.

Im September 2020 erschien im Insel Verlag die Autobiographie des renommierten Theater- und Fernsehschauspielers Rolf Nagel. Im JUMBO Verlag ist der berührende Zeitzeugenbericht als Hörbuch erschienen, gelesen vom Autor selbst.
Angefangen im 19. Jahrhundert – 1892 – weiter ins 20. Jahrhundert – 1929 – 1945 – 1990 bis ins 21. Jahrhundert 2019 – geht die Familiengeschichte des Autors Rolf Nagel. Ist es vielleicht eine typisch deutsche? Immer wieder Brüche in der Biografie, unausgesprochenes zwischen der Generation der Eltern und den Kindern der NS-Zeit. Zum Ende der Weimarer Republik mitten in der Wirtschaftskrise 1929 geboren, wächst Rolf Nagel in einer Hamburger Familie auf. Sein Leben lang setzt er sich mit persönlicher und familiärer Schuld auseinander. Sucht Antworten, reflektiert sein Leben, versucht zu verstehen. Verzeihen kann er nicht.

Erinnerungen einer Widerstandskämpferin und Holocaust-Überlebenden“
Anfang März erschien im btb Verlag ein aufrüttelndes Buch, gegen das Vergessen. Unter dem Titel „Mein Name ist Selma. Erinnerungen einer Widerstandskämpferin und Holocaust-Überlebenden“ führt das Buch in die NS-Zeit. Sie war siebzehn, als der Zweite Weltkrieg ausbrach, geboren in den Niederlanden. Mit dem 10. Mai 1940 ändert sich für Selma das Leben schlagartig: Die Niederlande, Belgien und Luxemburg waren nun mitten im Krieg. Die Deutschen hatten diese Länder überfallen. Selma war aber auch Jüdin, bis dahin hatte es keine große Rolle für sie gespielt. Sie musste lernen und erleben, dass ihr Leben nun in Gefahr war. 1942 schloss sich die Autorin dem niederländischen Widerstand an. Es gab für sie nur eine Chance: Untertauchen mit einem anderen Namen, einer anderen Identität: Margareta.

Rezension Philip Kerr: 1984.4

Übersetzt von: Uwe-Michael Gutzschhahn
Herbst 2015. Die Leiterin der Redaktion rowohlt rotfuchs, Christiane Steen, lernt den Autor Philip Kerr kennen. Erfährt viel über sein Leben. 2016 übergibt Kerr ihr das Manuskript zum Buch „1984.4“. Immer gab es anderes, Wichtigeres, der Autor schrieb neue Bücher. Das Manuskript war vergessen, kein Gespräch darüber. Erst nach dem Tod des Autors 2018 fand das Buch den Weg in den Verlag. Nun ist der Roman „1984.4“ Ende Januar 2021 bei rowohlt rotfuchs erschienen, in der Übersetzung von Uwe-Michael Gutzschhahn.
Schon der Titel lässt an George Orwell denken – der Autor selbst erklärt es in seinem Vorwort: „Das vorliegende Buch „1984.4“ aus einem Paralleluniversum ähnelt Orwells großem Roman und ist gleichzeitig sehr anders. […]

Mein Geld für Kulturmd:

mehr infos hier

oder gleich:

 

 

 
 

 

 
 

 

 

weltoffen

images/140219_drittesGeschlecht.jpg

Drittes Geschlecht im Geburtenregister

Social Share:

Männlich, weiblich, divers 

14.02.19. Seit Januar gibt es ein drittes Geschlecht im Geburtenregister, und es heißt Divers. Doch was bedeutet das für Familie und Gesellschaft? Bei einer Fachtagung haben sich Verbände der Kinder- und Jugendarbeit getroffen, um darüber zu diskutieren.

images/210119_4_christlich_muslimisches_Gespräch.jpg

4. christlich-muslimisches Gespräch

21.01.19.Das christlich-muslimisches Gespräch ist inzwischen Tradition. Dieses Mal ging es um Fanatismus in der Religion. Religion kann Frieden schaffen oder aber zerstören, Konflikte einhegen oder befeuern. Doch wie geht man mit Fanatismus um? Wie entsteht Fanatismus und wie kann man Fanatismus wirksam begegnen? Wir sprachen am Rande mit Vertretern der beiden Religionen.

 

Dieser informative interreligiöse Dialog soll einen sinnvollen Beitrag für ein friedliches, respektvolles Zusammenleben in Magdeburg leisten.

images/180521_Synagoge_Frderbescheid.jpg

Neue Synagoge in Magdeburg Symbol eines Neuanfangs

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat bei der Übergabe des Förderbescheides des Landes für die neue Synagoge der Landeshauptstadt diese als das „Symbol eines Neuanfangs“ bezeichnet. Die jüdische Gemeinschaft erhalte ein modernes Gotteshaus. Aber auch für das Land, die Stadt und die gesamte Bürgergesellschaft ist diese Synagoge wichtig, wie Haseloff in seinem Grußwort betonte.

für Demokratie

images/270421_UnteilbarMD.jpg

Bündnis Unteilbar Sachsen-Anhalt zieht die „rote Linie“

Anlässlich der letzten Landtagssitzung vor den Wahlen am 06. Juni hat das zivilgesellschaftliche Bündnis #unteilbar Sachsen-Anhalt zu einer Veranstaltung in Magdeburg mobilisiert. Rund 200 Teilnehmer forderten „keine Zusammenarbeit mit der extremen Rechten!“ vor dem Landtag. Dafür zogen sie symbolisch eine rote Linie. Im Vorfeld der Landtagswahl will das Bündnis für eine solidarische, vielfältige und demokratische Gesellschaft eintreten.
Hintergrund der Aktion sind das Erstarken extrem rechter Gruppierungen, der Einzug der AfD in den Landtag und die Zunahme rechter Mobilisierungen.

images/120121_StrumaufdasKapitol_AngriffaufDemokratie.jpg

Strum auf das Kapitol, ein Angriff auf die Demokratie weltweit

Der Sturm von Anhängern des amerikanischen Präsidenten Donald Trump auf das Kapitol setzte ein Zeichen. Wir haben einige wichtige Stimmen zusammengefasst.

images/290920_Gedicht_30_Jahre_Osselmann.jpg

30 Jahre - Gedicht von Rene Osselmann

Vor einigen Tagen bekamen wir von unserem Zuschauer René Osselmann ein Gedicht zugesandt.
Thema 30 Jahre Deutsche Einheit

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework