Der Jungkommunist, Otto Nagel
Der Jungkommunist, Otto Nagel

Gesucht werden Hinweise zum Verbleib des Bildes "Jungkommunist" von Otto Nagel: WVZ 157 Jungkommunist 1930/31Öl auf Leinen, 82,5 cm x...

MD im Blick

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, den 18. Juni, gegen 15:15 Uhr, im Stadtteil Reform. Im Bereich der Kreuzung Otto- Baer-Straße / Werner-Seelenbinder-Straße kam es zu einer Kollision zwischen einem PKW, geführt von einer 73-jährigen Magdeburgerin, und einem 20-jährigen Fahrradfahrer. Der Fahrradfahrer wurde infolge des Verkehrsunfalls schwerverletzt. Der Rettungsdienst hat ihn in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Aufgrund unterschiedlicher Aussagen ist der Unfallhergang derzeit nicht abschließend geklärt.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Wer Hinweise geben kann, möchte sich im Polizeirevier Magdeburg unter der Telefonnummer 0391 / 546 – 3295 melden.

Im Rahmen von Ermittlungstätigkeiten der Kriminalpolizei wurden auf dem Magdeburger Südfriedhof ein Fahrradkorb sowie eine Jacke aufgefunden. Die Polizei bittet die Bürger zur unterstützenden Aufklärung einer Straftat um Mithilfe:
Wem gehören diese Gegenstände, wer vermisst sie bzw. wer kann Hinweise darüber geben, wo sie herstammen?

Der Fahrradkorb ist schwarz und weist Beschädigungen an der Unterseite auf.
Bei der Jacke handelt es sich um einen schwarzen „Windbreaker“ der Marke „Urban Classics“ in der Größe M.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu den Gegenständen geben können, werden gebeten, sich unter 0391/ 546 5196 bei der Kriminalpolizei zu melden.

In der Nacht von Donnerstag, den 17. zu Freitag, den  18. Juni verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zum Außenbereich eines Garten- und Baustoffmarktes im Stadtteil Sülzegrund. Vom Außengelände des Marktes entwendeten die Täter verschiedene Gegenstände, darunter auch hochwertige Grills. Am Tatort wurden durch Kriminaltechniker Spuren gesichert.
Hinweise zu den Tätern oder zu verdächtigen Verkaufsangeboten von hochwertigen Grills, u.a. der Marke „Weber“, nimmt das Polizeirevier Magdeburg unter der Telefonnummer 0391 / 546- 3295 entgegen.

Am 11. Juni gegen 19:00 Uhr, ereignete sich auf der Mittagstraße ein Verkehrsunfall, bei welchem sich eine 15-jährige Radfahrerin verletzt hat. Der zweite Unfallbeteiligte ist bislang unbekannt.
Eine 15-jährige Magdeburgerin befuhr am Freitag, den 11. Juni mit einem Fahrrad den Radweg der Mittagstraße in Richtung Olvenstedt in entgegengesetzter Richtung. An der Einmündung zum Magdeburger Ring zeigte die Lichtzeichenanlage Grün und die 15-Jährige überquerte diese. Hierbei kam es zur Kollision mit einem schwarzen PKW, welcher sich auf der Abfahrt des Magdeburger Rings befand. Der Fahrer wollte nach rechts auf die Mittagstraße abbiegen. Die beiden Unfallbeteiligten tauschten sich kurz aus, bevor der PKW seine Fahrt in Richtung Lübecker Straße fortsetzte. Beim Eintreffen der Polizei war nur die 15-Jährige mit ihrer Erziehungsberechtigten vor Ort. Da die Radfahrerin über Schmerzen klagte, wurden Rettungskräfte verständigt. Anschließend kam die Jugendliche zur Behandlung in ein Krankenhaus.
Da die Identität des PKW-Fahrers bislang unbekannt ist, bittet die Polizei diesen sowie andere Unfallzeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.

Mein Geld für Kulturmd:

mehr infos hier

oder gleich:

 

 

 
 

 

 
 

 

 

weltoffen

images/250517_ChristophDiekmann_MeinAbendland.jpg

Interview Christoph Dieckmann "Mein Abendland"

Social Share:

"Mein Abendland. Geschichten deutscher Herkunft"

Es ist ein Buch über Identitäten. Christoph Dieckmann spürt die historischen Wurzeln der Gegenwart auf. Salka Schallenberg traf den Autor auf der Leipziger Buchmesse 2017 zum Gespräch über deutsche Wurzeln, Heimat und ein verlorenes Land.
 
images/210119_4_christlich_muslimisches_Gespräch.jpg

4. christlich-muslimisches Gespräch

21.01.19.Das christlich-muslimisches Gespräch ist inzwischen Tradition. Dieses Mal ging es um Fanatismus in der Religion. Religion kann Frieden schaffen oder aber zerstören, Konflikte einhegen oder befeuern. Doch wie geht man mit Fanatismus um? Wie entsteht Fanatismus und wie kann man Fanatismus wirksam begegnen? Wir sprachen am Rande mit Vertretern der beiden Religionen.

 

Dieser informative interreligiöse Dialog soll einen sinnvollen Beitrag für ein friedliches, respektvolles Zusammenleben in Magdeburg leisten.

images/310119_Institut_francais.jpg

Frankreich näher sein … neue Mediathek Institut français

31.01.19. Deutschland und Frankreich verbindet eine lange Freundschaft. Vor 56 Jahren beschloß man diese mit dem Elysée-Vertrag. Vor wenigen Tagen bekräftigte  man das Bestreben nach Freundschaft und guter Nachbarschaft erneut durch den Vertrag von Aachen. Im Rahmen der deutschland- und frankreichweiten Feierlichkeiten eröffnete nun in der Stadtbibliothek die Mediathek Institut français.

für Demokratie

images/091019_SmCSoR_BerufsschuleOttoSchlein.jpg

Erste Berufsbildende Schule in Magdeburg erhält den Courage-Titel

Mit der BbS „Dr. Otto Schlein“ erhielt die erste Berufsschule in Magdeburg den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Mit einem großen Festakt beging man die Aufnahme in das Courage-Schulnetzwerk. Umrahmt wurde die Festveranstaltung durch den Schulchor, einen Auftritt der Theaterballettschule, Rap, Poetry Slam und eine Sängerin, außerdem gab es eine Friedensaktion.

images/241019_DanielWeissbrodt_Grundeinkommen.jpg

Daniel Weißbrodt stellt Zukunftsvision in der Stadtbibliothek vor

Bedingungsloses Grundeinkommen im Jahr 2050

Kurzer Abriss der deutschen Geschichte 2022 - 2050

 

Bedingungsloses Grundeinkommenn für alle als Alternative zum bisherigen Sozialstaat wird nicht nur in Deutschland seit vielen Jahren diskutiert, zumal es unsicher erscheint, ob auch in Zukunft noch ausreichend Arbeitsplätze vorhanden sein werden. Daniel Weißbrodt entwirft in seinem Roman den Weg zu einer Gesellschaft, in der jeder ohne Voraussetzungen die Mittel zu einem auskömmlichen Leben bezieht.

Wir trafen den Autor kurz vor seiner Lesung in der Stadtbibliothek zum Gespräch

images/170719_Rezension_LiederunsererHeimat.jpg

Rezension 1989 Lieder unserer Heimat.

Der Almanach zum Lebensgefühl der Aufwachsenden.


„1989 Lieder unserer Heimat. Der Almanach zum Lebensgefühl der Aufwachsenden“, so der neugierig machende Titel eines aktuellen Buchs aus dem Verlag „Glücklicher Montag“ in Leipzig.
Die DDR ist heutigen Jugendlichen nur noch aus Erzählungen oder über Geschichtsbücher zugänglich. Für viele Ostdeutsche ist die untergegangene DDR noch heute ein Lebensgefühl, vererbt durch die Familie. Ein Großteil der Jugendlichen aus den westlichen Ländern weiß dazu kaum etwas. Den meisten ist jedoch die SED-Diktatur ein Begriff.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework