• images/180618_Romanik1.jpg

    Entlang der Straße der Romanik

    25 Jahre Straße der Romanik

    Die Straße der Romanik: Ein Touristischen Projekt wird 25 Jahre. Ausgangspunkt ist Magdeburg. Von hier aus missionierte Kaiser Otto die Slawen, gründete Klöster und Schuf das Erzbistum Magdeburg. Die romanischen Orte sind steinernde Zeugen für die Politik Ottos des Großen. Alle Wege führen immer wieder nach Magdeburg.
Social Share:

Australien meets Nashville

Jackie Bristow Shot of Gold. Das Album flatterte unvermittelt auf meinen Schreibtisch und wanderte sogleich in den Player. Empfangen wird man gleich mit dem Song Wistle Blowin'. Die Begleitung (Gitarre und Banjo) leicht und sparsam, die Melodie recht getragen. Der Text tiefsinnig. Eine gute Einstimmung auf die nächsten 9 Songs. Ja, man kann die CD auch nebenbei hören. Aber es lohnt sich wirklich, sich auf die Couch zusetzen und genau zu zuhören. Es ist keine Massenware. Das Album erscheint am 05.10.2018.

 

Jackie Bristows Musik ist gleichermaßen innig und raffiniert, kombiniert subtile, aber wunderschöne Melodien und Hooks, die den Zuhörer hypnotisieren, völlige Hingabe verlangen und dann mit dem Rückgrat eines echten Freundes bleiben. In Neuseeland geboren, aber dann mit Gitarre, Koffer und Liedern nach Australien und jetzt in die Vereinigten Staaten von Amerika verpflanzt, reist Jackie mit Leichtigkeit, hinterlässt aber kräftige Spuren. Jackie hatte die Ehre, die Vorgruppe für viele ihrer musikalischen Helden zu sein. Die Eröffnung für Bonnie Raitt in Neuseeland auf ihrer “Slipstream” Tour 2013 war ein wahr gewordener Traum. Jackie wurde 2017 eingeladen, um Bonnie Raitt auf ihrer “Dig in Deep” Tour zu begleiten. Jackie eröffnete für Foreigner 2017, Tommy
Emmanuel und Steve Miller Band in den USA 2016. Jackie war auch die Vorgruppe für viele andere bekannte Namen im Laufe der Jahre: Marc John, Oates, John Waite, Betty Lavette, BJ Thomas, Joe Ely, Marcia Ball, Charlie Robinson, Rick Springfield, Bob Schneider, Jimmy Lafave , Euge Groove, Ruthie Foster, Howard Jones, Herbert Grönemeyer, Phoebe Snow, Art Garfunkel, Daniel Lanois, Madeline Peryoux, Jimmy Webb, Paul Williams und Shawn Mullins u.a.


Jackies Live-Auftritte begeistern das Publikum. Jackies Songs wurden wiederholt in australischen und neuseeländischen Film- und Fernsehshows wie “Go Girls”, “Das geheime Leben von uns”, “Heim und Auswärts”, “Ungeheuerliches Glück”, “Shortland Street” und “Go Big verwendet. Ihr Lied “This is Australia” gewann den landesweiten Wettbewerb von Tourism Australia und wurde drei Jahre lang in seinen weltweiten Werbekampagnen gezeigt. Songs von den Alben “Crazy Love” und “Freedom” wurden an 7.000 Starbucks-Cafés in den USA in Rotation versetzt. Im Jahr 2014 wurde Jackie als New Southern Music Botschafter des Jahres ausgezeichnet. Jackie hat sich als Künstlerin erwiesen, die keine Anzeichen von Stillstand zeigt. 2017 zog Jackie in das Musikmekka Nashville, Tennessee, wo sie in Zusammenarbeit mit den Produzenten Viktor Krauss und Rick Price mit der Aufnahme ihres fünften Albums begann, das 2019 fertig sein wird. “Shot of Gold” kam in ihrem Heimatland Neuseeland in die Charts und erhielt Kritikerlob.

 

Konzerttip: 25.11.18 Halberstadt, Papermoon

Mein Geld für Kulturmd:

mehr infos hier

oder gleich:

 

 

 
 

 

 

 

 

weltoffen

images/250517_ChristophDiekmann_MeinAbendland.jpg

Interview Christoph Dieckmann "Mein Abendland"

"Mein Abendland. Geschichten deutscher Herkunft"

Es ist ein Buch über Identitäten. Christoph Dieckmann spürt die historischen Wurzeln der Gegenwart auf. Salka Schallenberg traf den Autor auf der Leipziger Buchmesse 2017 zum Gespräch über deutsche Wurzeln, Heimat und ein verlorenes Land.
 
images/280318_Buchmesse_Allaa_Abdul_Eingedeutscht.jpg

Eingedeutscht - Die schräge Geschichte unserer Integration

Über Vorurteile und Ängste, Eigenarten und Freundschaften

28.03.18.Das Buch „Eingedeutscht. Die schräge Geschichte unserer Integration“ erzählt die Geschichte von Abdul Abassi und Allaa Faham, beide 2012 aus Syrien geflohen, erschienen im April 2018 im Goldmann Verlag.

Nach ihrer Ankunft in Deutschland haben Abdul und Allaa über das Internet versucht ihre Flucht zu verarbeiten und im August 2015 ihren youtube-Kanal GLS, was für German LifeStyle steht, gestartet. Über Kurzfilme konnten sie sich über Themen wie Ankommen in Deutschland und die Integration in den Alltag über das Netz austauschen.

 

zur vollständigen Rezension: Rezension: Eingedeutscht - Die schräge Geschichte unserer Integration

 

 
images/210119_4_christlich_muslimisches_Gespräch.jpg

4. christlich-muslimisches Gespräch

21.01.19.Das christlich-muslimisches Gespräch ist inzwischen Tradition. Dieses Mal ging es um Fanatismus in der Religion. Religion kann Frieden schaffen oder aber zerstören, Konflikte einhegen oder befeuern. Doch wie geht man mit Fanatismus um? Wie entsteht Fanatismus und wie kann man Fanatismus wirksam begegnen? Wir sprachen am Rande mit Vertretern der beiden Religionen.

 

Dieser informative interreligiöse Dialog soll einen sinnvollen Beitrag für ein friedliches, respektvolles Zusammenleben in Magdeburg leisten.

für Demokratie

images/170719_Rezension_LiederunsererHeimat.jpg

Rezension 1989 Lieder unserer Heimat.

Der Almanach zum Lebensgefühl der Aufwachsenden.


„1989 Lieder unserer Heimat. Der Almanach zum Lebensgefühl der Aufwachsenden“, so der neugierig machende Titel eines aktuellen Buchs aus dem Verlag „Glücklicher Montag“ in Leipzig.
Die DDR ist heutigen Jugendlichen nur noch aus Erzählungen oder über Geschichtsbücher zugänglich. Für viele Ostdeutsche ist die untergegangene DDR noch heute ein Lebensgefühl, vererbt durch die Familie. Ein Großteil der Jugendlichen aus den westlichen Ländern weiß dazu kaum etwas. Den meisten ist jedoch die SED-Diktatur ein Begriff.

Der Almanach spiegelt Erinnerungen von den damals jungen Menschen in der DDR wider. Die Vielfalt  der Themen vermittelt einen prägnanten Einblick in das Alltagsleben in dem mit Staatsgrenze abgeschirmten Land.
Themen wie Schule, Abitur, Studium, Umwelt, Freizeit, Frauenrechte, Scheidung, Sport, Kunst und Musik stehen gleichberechtigt neben einander. Der Wehrdienst in der DDR wird in Zusammenhang mit dem Schießbefehl an der Innerdeutschen Grenze gebracht.
In kurzen leicht verständlichen Texten kann sich die Leserschaft sehr gut in das Thema DDR einfühlen. Unterbrochen durch Illustrationen und Liedtexten des Leipziger Cartoonisten und Trickfilmers Schwarwel.
„Der Klub der Intelligenz“, ein witzige Umschreibung für ein Glossar, erklärt wichtige Begriffe aus dem DDR-Alltag.
Die meisten Texte sind eindeutig aus Sicht der Opfer von SED und Stasi geschrieben. Trotz allem gab es  auch ein ganz normales Leben. Genau das, versucht dieses Buch gleichermaßen darzustellen.

Darüber hinaus wird ein Blick auf die friedliche Revolution im Herbst 1989 geworfen. Ebenso bedeutend die Zeit nach dem Ende der DDR: Hier das rote Tuch Treuhand und deren Folgen für Millionen Ostdeutsche. Und der Umbruch, ein Gefühlsrausch zwischen Glück über die Freiheit und Existenzangst gleichermaßen. Das heutige Lebensgefühl wird von dieser Erfahrung mitbestimmt.
Ein Buch zum immer wieder durchblättern, reinlesen und innehalten.

images/241019_DanielWeissbrodt_Grundeinkommen.jpg

Daniel Weißbrodt stellt Zukunftsvision in der Stadtbibliothek vor

Bedingungsloses Grundeinkommen im Jahr 2050

Kurzer Abriss der deutschen Geschichte 2022 - 2050

 

Bedingungsloses Grundeinkommenn für alle als Alternative zum bisherigen Sozialstaat wird nicht nur in Deutschland seit vielen Jahren diskutiert, zumal es unsicher erscheint, ob auch in Zukunft noch ausreichend Arbeitsplätze vorhanden sein werden. Daniel Weißbrodt entwirft in seinem Roman den Weg zu einer Gesellschaft, in der jeder ohne Voraussetzungen die Mittel zu einem auskömmlichen Leben bezieht.

Wir trafen den Autor kurz vor seiner Lesung in der Stadtbibliothek zum Gespräch

images/171019_RolandJahn_imGespraech.jpg

Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn im Gespräch

Neue Gräben zwischen Ost und West?

Wiederaufkeimendes „Wessi-Bashing“ auf der einen Seite, dezentes Desinteresse auf der anderen: Im Jubiläumsjahr des Mauerfalls erscheinen die innerdeutschen Verhältnisse alles andere als harmonisch. Vor diesem Hintergrund war der Bürgerrechtler und Bundesbeauftragte der Stasi-Unterlagen Roland Jahn am Mittwoch, 16. Oktober, zu einem öffentlichen Gespräch mit dem Journalisten Bastian Wierzioch unter der Überschrift „30 Jahre nach der friedlichen Revolution: Neue Gräben zwischen Ost und West?“ um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg zu Gast.

 

Wir sprachen mit Roland Jahn im Vorfeld der Veranstaltung.

Länge ca. 17 min

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework