Social Share:

 Am Dienstagmorgen gegen 03:30 Uhr wurde durch den Lokführer eines durchfahrenden Zuges eine schwerverletzte Person am Bahnhof Wegeleben gemeldet. Eingesetzte Polizeikräfte fanden eine Frau mit schweren Brandverletzungen vor.  Diese wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Kriminalpolizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Bei der schwerverletzten Person handelt es sich um eine Frau, deren Identität noch unklar ist. Die Frau ist:

-       ca. 1,55 cm groß, etwa 60 Jahre alt
-       hat eine normale Statur mit kräftigen Oberschenkeln
-       bekleidet mit schwarzen (knöchelhohen) Schuhen mit weißer Sohle der Marke „Fila“ in der Größe 38, lila Socken, einer schwarze Kapuzenjacke und einer schwarzen Hose

 Sie trug einen Kettenanhänger in Form eines Kreuzes von 4x2 cm mit silberfarbenen Steinen

Die mit schweren Brandverletzungen aufgefundene Person am Bahnhof Wegeleben, ist am frühen Nachmittag an ihren Verletzungen in einem Krankenhaus verstorben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.
Die verstorbene Frau konnte bislang nicht identifiziert werden.

weitere Meldungen
Frau von Bank gestoßen+++Gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung+++Unbekannter Täter löst Feueralarm am Magdeburger Hauptbahnhof aus

Polizei sucht Zeugen Tel: Polizeirevier Magdeburg 0391/546 3292,  
                                     Kriminalpolizei 0391 / 546 5196
                                     Bundespolizeiinspektion Magdeburg 0391 / 56549555 od. 0800 / 6888 000

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework