Social Share:

Die Region Sachsen-Anhalt hat viele Impulsgeber. Im Norden geprägt durch die Hanse, im Osten durch Preußen und im Süden durch den Bergbau. Genauso vielfältig sind die Erfindungen, die in dem Buch „ echt clever geniale Erfindungen aus Sachsen-Anhalt“, erschienen im Wartberg Verlag, zu finden sind.

Über 45 Geschichten aus unterschiedlichen Bereichen stellen eine Vielzahl kluger Köpfe, die mit ihrem Ideenreichtum und unermüdlichem Erfindergeist das alltägliche Leben nicht nur in Sachsen-Anhalt bereichert und erleichtert haben, vor.

Entdecker, Erfinder, Visionäre, Wissenschaftler, Liebhaber der schönen Künste und Ingenieure, davon lebten viele in der Region des heutigen Sachsen-Anhalt. Von der Altmark und der Börde im Norden, über den Harz im Südwesten bis hin zur Region Anhalt – dieses Land ist vielfältig.

Haben Sie gewusst, dass es bereits im 17. Jahrhundert ein analoges Facebook gab? Mit ihren 890 Mitgliedern war eine Sprachakademie aus Köthen die größte literarische Gruppe des Barock. Aber auch der Meister der vertonten Ballade Carl Loewe hinterließ Spuren.

„Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum.“ Singen kann diese Liedzeile aus Schuberts Winterreise wohl jeder. Der Dessauer Dichter selbst ist eher unbekannt. Erste Flugversuche, sei es mit einem Raketenauto auf Schienen, einer Pilotenrakete oder mit einem Dreidecker-Flugzeug – die Ingenieure wagten Unglaubliches. Auf der Leipziger Messe 1852 bot der Zeitzer Stellmacher E. A. Naether einen Kinderziehwagen an.

Aber auch die Süße für die Leckereien kommt aus dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt. 1838 wurde in der Börde die erste Zuckerfabrik in Betrieb genommen und den Süßstoff Saccharin hat ein Magdeburger Chemiker entdeckt. Dieser Erfindergeist in dieser Region lebt bis heute.
Neugierig geworden? Kommen Sie mit auf eine spannende Reise durch die Jahrhunderte!

Go to top
Template by JoomlaShine