Social Share:

Magdeburger Bürgermeister Otto von Guericke auf einer Friedensmission

Erneut hat das Stadtarchiv Magdeburg einen unbekannten Brief Otto von Guerickes  entdeckt.  Es handelt sich um einen Brief aus den letzten Tagen des Dreißigjährigen Krieges, den das Stadtarchiv sogar im Original erwerben konnte.
 
Das bislang unbekannte Schreiben vom 27. August 1648 zeigt den Magdeburger Bürgermeister Otto von Guericke auf einer Friedensmission. Im Sommer 1648 geraten die Verhandlungen um den Westfälischen Frieden ins Stocken. Schwedische Truppen marschierten an Magdeburg vorbei gen Süden. In der schwer zerstörten Stadt hält man den Atem an. Am 25. August wird Bürgermeister Otto von Guericke nach Zerbst geschickt, um mit dem schwedischen Oberbefehlshaber und späteren König Karl Gustav (1622–1660) zu verhandeln.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework