Social Share:

Ausstellung der Konrad Adenauer Stiftung

Mut, Kerzen und Gebete waren im Sommer und Herbst 1989 die Symbole, mit  denen tausende DDR-Bürger auf die Straße gingen. Sie kämpften für  Reisefreiheit, Frieden, Freiheit, Demokratie und eine freie
Presse. In Städten wie Ost-Berlin, Leipzig, Dresden, Erfurt reihten sich jede Woche mehr Bürger in die Demonstrationszüge ein.
Sie brachten ein über 40 Jahre gewachsenes Einparteiensystem ins Wanken  und am Ende zum Einsturz.
Die Bilder begeisterter Menschen in Ost und West gingen 1989 um die Welt.

Eine vom Künstler Gino Kuhn erstellte Ausstellung will an die Ereignisse von vor 30 Jahren erinneren.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework