Social Share:

 

Am 8. September 2019 findet das Projekt „Offene jüdische Häuser“ in Verbindung mit dem Tag des „Offenen Denkmals zum dritten Mal in Halberstadt statt. Es soll bewußt machen, dass die jüdischen Bürger der Stadt in allen Stadtquartieren selbstverständlich Nachbarn waren.

Die „Moses Mendelssohn Akademie“ hat auf der Basis des Halberstädter Adressbuchs von 1924 ein Verzeichnis von Adressen zusammengestellt, wo jüdische Familien lebten.

Heutige Bewohner der aufgeführten Häuser können bei der „Moses Mendelssohn Akademie“ Plakate abfordern, in die eingedruckt wird, welche Familie dort gelebt hat. Diese Plakate werden am 8. September 2019 in Fenster gehängt oder an den entsprechenden Häusern angebracht.

Go to top
Template by JoomlaShine