Social Share:

Die letzten drei erhaltenen Hauszeichen des Künstlers Frank Borisch, sogenannte Supraporten aus der Gründungsphase des Stadtteils Neu Olvenstedt, wurden kürzlich an der Wilhelm-Weitling-Schule angebracht. Die drei Kunstwerke waren beim Abriss ihres ursprünglichen Bildträgers in der Marktbreite/St.-Josef-Straße geborgen worden und haben nun ihren neuen Standort mitten in Neu Olvenstedt. Hauszeichen und Wappen spielen in der Magdeburger Stadtgeschichte eine bedeutende Rolle

 

weitere Nachrichten

Eröffnung der HALL OF FAME in der villa P

 

 
Go to top
Template by JoomlaShine