Social Share:

Stadt und Land investieren rund 9 Mio. Euro/Platz für 150 Schüler*innen

Magdeburg hat eine neue Förderschule für körperbehinderte Kinder und Jugendliche: Zwei Jahre nach dem Spatenstich wurde der Ersatzneubau im Roggengrund 34 eingeweiht.
Gesamtkosten 9 Mio Euro. Davon sind gut 7,5 Millionen Landes-Fördermittel.

Der Neubau der Förderschule war notwendig geworden, da der alte Standort am Fermersleber Weg mit nur 100 Plätzen zu klein und stark sanierungsbedürftig war. In dem Neubau können nun bis zu 150 Schüler*innen mit körperlicher Behinderung unterrichtet werden – und das zweizügig in den Klassenstufen 1 bis 10. Das pädagogische Konzept ist als offenes Ganztagsangebot ausgerichtet.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework