Social Share:

Derzeit ist das Impfzentrum mit Ausnahme des Mittwochs wochentags von 8:00 bis 13:00 Uhr geöffnet und behandelt stündlich 32 Impfwillige. Zwei Ärzte und Pflegepersonal betreuen die über 80-jährigen.
Das Magdeburger Impfzentrum hat ab dem 22. Februar wochentags von 8:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Dann beginnen die Zweitimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Am Vormittag erfolgen weiterhin die Erstimpfungen, am Nachmittag die Zweitimpfungen, der vor drei Wochen zum ersten Mal geimpften Personen.


Impfung der Über-90-Jährigen
Aktuell bereitet die Stadt die Impfung der Über-90-Jährigen vor. Für viele ist der Weg bis in die Messehalle 3 zu beschwerlich. Die Impfung soll dezentral durch die mobilen Teams in den Altenservicezentren (ASZ) oder Offenen Treffs erfolgen. Die Über-90-Jährigen – etwa 1.931 Menschen – will das Einwohnermeldeamt zeitnah zur Impfung anschreiben. Bei Interesse erfolgt ein Terminangebot zur Impfung im nächstgelegenen Altenservicezentrum oder einem Offenen Treff.
weiterer Impfstofflieferant
Zudem baut die Stadt zeitnah eine Impfstrecke für den Impfstoff des Konzerns AstraZeneca auf. Der Mittwoch ist der Impftag für medizinisches und pflegerisches Personal. Sie sollen den Impfstoff der Firma AstraZeneca erhalten. Dieser wird vor allem für Menschen unter 65 Jahren – und damit z.B. für die arbeitende Bevölkerung und Menschen mit Behinderungen – empfohlen.
Zudem soll Magdeburg auch wieder den Impfstoff des Unternehmens Moderna erhalten. Damit werden ausschließlich für Menschen über 80 Jahre geimpft. Hierfür erweitert das Impfzentrum die Impfstrecken.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework