Social Share:

In der vergangen Woche fand die Künstlerisch-kreative Protestaktion auf dem Domplatz in Magdeburg statt. Damit wollten man auf die prekäere Situation der Kulturschaffenden hinweisen.
Noch am selben Tag hat der Finanzausschuß des Landtages den Weg für ein Förderprogramm frei gemacht. Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur hat das Programm „Kultur ans Netz“ ins Leben gerufen, um insbesondere Kunst- und Kulturschaffenden in Sachsen-Anhalt einen raschen Wiedereinstieg nach der Corona-bedingten Schließung zu ermöglichen. Mit dem 6 Mio. Euro umfassenden Programm werden Projekte und Maßnahmen von freiberuflich tätigen Kulturschaffenden gefördert, die im Zuge der Einschränkungen zur Bewältigung der Corona-Pandemie ihren künstlerischen Tätigkeiten nicht nachgehen konnten.

Die Politik zeigt sich zufrieden.
Olaf Meister: relle Perspektive
Wolfgang Aldag: Das ist eine Hilfe, die endlich da ankommt, wo sie gebraucht wird
Angela Kolb-Janssen:Das gibt den Künstlerinnen und Künstlern sowie anderen Kreativen die Möglichkeit, schon jetzt kleinere künstlerische Projekte umzusetzen und schöpferisch tätig zu sein.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework