MD im Blick

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Magdeburg präsentierten die Attac-Wanderausstellung zum Bedingungslosen Grundeinkommen im Allee-Center Magdeburg.  Vor etwa einem Jahr brachte die Partei das Thema in den Landtag.  In einigen Regionen der Welt gibt es schon so etwas wie ein Grundeinkommen. In Finnland läuft aktuell eine Testpahse über 2 Jahre mit 2000 Arbeitslosen. Dort sieht man das ganze sehr positiv. Und in Deutschland? Immerhin, die Koalition aus Union, FDP und Grünen in Schleswig-Holstein hat ein „Zukunftslabor“ ins Leben gerufen, um neue Absicherungsmodelle, unter anderem das Grundeinkommen, zu diskutieren. Die Berliner Organisation „Mein Grundeinkommen“ schafft unterdessen bereits Fakten: Sie verlost jedes Jahr mehrere dieser Pakete für finanzielle Freiheit. Die Bundesregierung ist da eher zurückhaltend.

Ein wesentlicher Schritt in Richtung Grundeinkommen wäre schon getan, wenn die Bundesregierung bei Hartz IV auf das Fordern verzichten und sich auf das Fördern beschränken würde.

Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, dem Bund der katholischen Jugend (BDKJ), Demokratie in Bewegung und dem Bündnis
Grundeinkommen.

Das Zentrum für Telemannpflege und -Forschung spendet der Stadtbibliothek über 30 CDs mit aktuellen Telemanneinspielungen. Das Telemannzenrum hat seit den 1990er Jahren mit vielen Ensemlbes und CD-Labels zusammengearbeitet, um das Werk Telemanns ins heutige Musikleben zu übertragen. Bei den Magdeburger Telemannfesttagen sind immer auch Konzertmitschnitte entstanden, die nun als CD vorliegen. oft sind es Ersteinspielungen. Zu den Interpreten gehören u.a. einige Telemannpreisträger wie Klaus Mertens oder Gotthold Schwarz. In der Musikbiliothek kann man ca. 28.000 Bücher, Noten und CDs ausleihen.


Go to top
Template by JoomlaShine