Archiv Nachrichten

Stadt und Land investieren rund 9 Mio. Euro/Platz für 150 Schüler*innen

Magdeburg hat eine neue Förderschule für körperbehinderte Kinder und Jugendliche: Zwei Jahre nach dem Spatenstich wurde der Ersatzneubau im Roggengrund 34 eingeweiht.
Gesamtkosten 9 Mio Euro. Davon sind gut 7,5 Millionen Landes-Fördermittel.

Der Neubau der Förderschule war notwendig geworden, da der alte Standort am Fermersleber Weg mit nur 100 Plätzen zu klein und stark sanierungsbedürftig war. In dem Neubau können nun bis zu 150 Schüler*innen mit körperlicher Behinderung unterrichtet werden – und das zweizügig in den Klassenstufen 1 bis 10. Das pädagogische Konzept ist als offenes Ganztagsangebot ausgerichtet.

Magdeburgs beliebter Club ELLEN NOIR feiert euphorisch sein 2jähriges Bestehen mit einem fetten DJ-Line-Up auf 2 Floors!

Grund zum Jubeln und Feiern, das ELLEN NOIR in Magdeburg wird 2 Jahre alt und bittet mit einer großartigen House-Party zum Tanz. Am Samstag, den 08. Februar ist es soweit. Ab 23:00 Uhr steigt die Jubiläums-Geburtstagsparty der Extraklasse in der angesagten Magdeburger Party- Location direkt im Bahnhof Buckau. Viele coole und berühmte Club-DJs deutschlandweit waren bereits zu Gast und gaben sich hier die Ehre, viele Motto-Parties haben hier eine neue Spielstätte gefunden. Dies gilt gebührend zu feiern und deshalb haben sich die Macher des Clubs ELLEN NOIR so richtig ins Zeug gelegt.

Starker Schädlingsbefall wegen Trockenheit

Im Volkspark Westerhüsen mussten aus Sicherheitsgründen zahlreiche Kiefern gefällt werden. Bei den Bäumen besteht akute Umsturzgefahr, weil die Wurzeln massive Fraßschäden aufweisen. Größtenteils sind deshalb die Haltewurzeln nicht mehr vorhanden. Damit ist eine Verwurzelung mit dem Erdreich nicht mehr möglich.

Vermutlich sind die Bäume mit der Larve des Kiefernprachtkäfers befallen.
Der Kiefernprachtkäfer befällt in der Regel keine gesunden Bäume, sondern nur solche, die durch lang anhaltende Trockenperioden geschwächt wurden. Bereits in der vergangenen Woche mussten deshalb 47 Kiefern kurzfristig gefällt werden.

Bewerbung bis 01. März 2020 möglich

Ab sofort sind alle jungen Engagierten im Alter von 14 – 27 Jahren aufgerufen, beim landesweiten Jugend Engagement Preis mitzumachen. „freistil – Jugend engagiert in  Sachsen-Anhalt“ zeichnet aktive Schüler, studentische Initiativen,  Azubis, Vereine und Einzelpersonen aus, die sich in besonderer Weise
gesellschaftlich engagieren. Auf die insgesamt zehn Preisträger-Projekte  wartet ein Preisgeld in Höhe von jeweils 500 €. Unterstützt wird der  Engagementpreis von Vertretern aus Politik, Unternehmen und sozialen Organisationen aus Sachsen-Anhalt.

Gemeinsam Zukunft formen

Sachsen-Anhalt übernimmt Ende dieses Jahres die Bundesratspräsidentschaft: Während seiner einjährigen Amtszeit will das Land mit einem an das Bauhaus angelehnten Logo für sich werben, wie Staatskanzleichef Rainer Robra (CDU) vergangene Woche in Magdeburg mitteilte.


Damit passt sich das anlassbezogene Motto an die Imagekampagne des Landes an. Sachsen-Anhalt wirbt in Anlehnung an das Bauhaus mit „modern denken“ für sich. Die Designschule, die zwischenzeitlich in Dessau saß, gilt als stilprägend für moderne Architektur und Design.

Projekt „Soziale Arbeit in Kitas“ beginnt

13 Magdeburger Einrichtungen beteiligt/Projektdauer: 5 Jahre

Ungleichheiten früh abbauen, damit alle Kinder die gleichen Chancen haben – dieses Ziel hat das Projekt „Soziale Arbeit in Kitas", das kürzlich offiziell im Alten Rathaus gestartet ist. Insgesamt profitieren in den kommenden fünf Jahren 13 Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt von zusätzlicher Sozialarbeit. Das Projekt finanziert  sich aus Landes- und kommunalen Mitteln. Während der Umsetzung begleitet das Jugendamt Magdeburg das Projekt fachlich.

 

 

„Keine weiteren Privatisierungen von Krankenhäusern“

Der SPD-Landesvorstand Sachsen-Anhalt hat für den Landesparteitag in Aschersleben am 24. und 25. Januar einen Antrag zur Krankenhauspolitik beschlossen. „Die Insolvenz der Burgenlandklinik, die drohende Schließung des Krankenhauses in Havelberg, der skandalöse Umgang von AMEOS mit seinen Beschäftigten – die negativenv Nachrichten häufen sich“, so der Landesvorsitzende Burkhard Lischka. „Deshalb wollen wir als SPD klar Farbe bekennen: Die Privatisierung kommunaler Krankenhäuser war ein Fehler. Und wir machen uns dafür stark, dass es in Sachsen-Anhalt keine weiteren Privatisierungen gibt.“

Sachsen-Anhalt fördert Neugestaltung des jüdischen Museums in Halberstadt       

 Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Modernisierung und Erweiterung des „Berend-Lehmann-Museums für jüdische Geschichte und Kultur“ in Halberstadt
Minister Prof. Dr. Armin Willingmann hat dafür einen Förderbescheid über rund 615.000 Euro aus der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ an die Direktorin der Stiftung „Moses Mendelssohn Akademie Halberstadt“, Jutta Dick, und den Vorsitzenden des MMA-Kuratoriums Prof. Dr. Julius H. Schoeps überreicht.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework