Archiv Nachrichten

Koalitionsfraktionen schaffen Wahlrechtsbeschränkungen zur Kommunalwahl ab. Menschen, die unter gesetzlicher Betreuung stehen, dürfen ab sofort auch bei den Kommunalwahlen ihre Stimme abgeben. Das sieht ein aktueller Gesetzentwurf vor. Dieser wurde jetzt im Landtag diskutiert.

Damit setzt man in Sachsen-Anhalt ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts um. Es  sei ein guter Tag für die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen und für die Demokratie.

 

weitere Nachrichten

AOK und DRK suchen 9000 Blutspender+++Tourist Information startet mit neuem Stadtrundgang in die Saison+++IG Innenstadt begrüßt neue Mitglieder
Mit fast 250 Mitgliedern neue Rekordmarke erreicht+++Von Adele bis Sting Konzert mit dem Symphonic Pop Ensemble des Konservatoriums

Der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Hofmann aus Göttingen ist mit dem Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg geehrt worden. Der Preis wurde ihm im Rahmen eines Festaktes im Gesellschaftshaus von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper überreicht. Die Landeshauptstadt Magdeburg würdigt mit der Auszeichnung das umfangreiche und besondere Engagement von Prof. Dr. Klaus Hofmann im Hinblick auf die wissenschaftliche Erschließung und Aufarbeitung der Werke von Georg Philipp Telemann. Über ein halbes Jahrhundert hinweg hat er mehr als einhundert Kompositionen Telemanns herausgegeben, darunter viele Entdeckungen und Erstveröffentlichungen.

Nachrichten:
neues AOK Kundencenter in Sudenburg+++Baustellen im Stadtgebiet

Deutscher Schachkongress in Magdeburg

Vom 25. Mai bis 2. Juni wird Magdeburg zum Austragungsort des Schachkongress- und Meisterschaftsgipfels des Deutschen Schachbundes (DSB). Dieser setzt sich aus sechs deutschen Meisterschaften, zwei Masterturnieren und einer Jahresversammlung des DSB zusammen.

 

weitere Nachrichten

U18: Kinder und Jugendliche wählen ihr Parlament+++Neuer Stellplatz für Schadstoff- und Wertstoffmobil+++Asiatischer Laubholzbockkäfer -  neue Informationstafeln aufgestellt

Am Standort Hängelsberge soll eine Deponie für nichtverwertbare Abfälle errichtet werden. Ebenso soll hier Bioabfallvergärungsanlage errichtet werden.
Die geplante Anlage soll rund 10.000 Tonnen Bioabfälle pro Jahr aus den Biotonnen der Magdeburger Haushalte aufnehmen sowie etwa 5.000 Tonnen Grünabfälle pro Jahr, die aus der Erfassung der kommunalen Wertstoffhöfe gesammelt wurden.


weitere Nachrichten:
Startschuss für „Magdeburg putzt sich!" 2019

Neue Satzung am 11. April Thema im Stadtrat

Magdeburger Eltern und Sorgeberechtigten sind aufgerufen, ihre Kinder bis Ende April bei der zuständigen Grundschule anzumelden. Das gilt für alle Mädchen und Jungen, die im Schuljahr 2020/2021 eingeschult werden. Die Verwaltung hat die neue Grundschulsatzung vorgestellt, die für einige Schulbezirke Änderungen vorsieht.

weitere Nachrichten:

Bundesweiter Zukunftstag am 28. März auch in Magdeburg+++Das Leuchten und die Sorgen Afrikas - Ausstellung in der Flurgalerie Eisenbart

In Magdeburg sind von Seiten der Verwaltung im vergangenen Jahr mehr Bäume gepflanzt bzw. Pflanzungen angeordnet als gefällt worden.
So hat 2018 allein der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg  1.105 Bäume neu gepflanzt. 775 Bäume fällte man aus Gründen der Gefahrenabwehr. Die Untere Umweltschutzbehörde hat im privaten Bereich Fällanträge für 1.053 Bäume genehmigt. Im Gegenzug wurden 882 Ersatzpflanzungen angeordnet. Die MVB habenim Rahmen der Straßenbahnneubautrasse 73 Bäume gefällt. Im Gegenzug werden dafür 112 Bäume neu gepflanzt.

weitere Nachrichten:
Internationale Wochen gegen Rassismus+++Ehrenamtliche Wahlhelfer in Magdeburg gesucht

Um den Energiebedarf und damit Kosten zu senken, bedarf es innovativer Konzepte. Die Universitätsmedizin Magdeburg setzt dies seit 2019 im Rahmen eines sogenannten Energiespar-Contracting zusammen mit Siemens um. Damit können die Energiekosten künftig um rund zwei Millionen Euro pro Jahr gesenkt und die Umweltbilanz verbessert werden.

 

weitere Nachrichten: Prof. Dr. Hans-Jochen Heinze ist neuer Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Magdeburg 

Zimmer: Kein Grund zum Jubeln

Der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt, Lars-Jörn Zimmer, kommentiert die jüngsten Tourismuszahlen des Landes mit großer Zurückhaltung und fordert einen dringenden Systemwechsel. Den Spirit der Luther-Dekade habe man nicht fortsetzen können. So seien die Gästeübernachtungen ausgerechnet in den Regionen Anhalt-Dessau-Wittenberg und Halle/Saale-Unstrut  eingebrochen. Noch schlimmer sehe es bei den ausländischen Gästeübernachtungen aus.
Ein Grund dafür sei die mangelhafte Nachhaltigkeit des Projektes.

weitere Nachrichten
Rettung der Nord-LB: SPD-Fraktion unterstützt Lösung im Interesse des Sparkassensystems+++Auszeichnung von Nachwuchswissenschaftlern für exzellente Forschung

Go to top
Template by JoomlaShine