Archiv Buchmesse

Dschihad Calling ist ein Buch, welches die Radikalisierung von Jugendlichen beschreibt. Es ist aber auch eine Suche nach Identität und Zugehörigkeit. Tiefgründig in der Szene des IS recherchiert, bietet das Buch nicht nur eine spannende Story rund um den Protagonisten Jacob. Christian Linker stellte uns sein aktuelles Buch, erschienen im Jugendbuchverlag dtv junior, auf der Leipziger Buchmesse 2016 vor.

Kester Schlenz "Mutti baut ab", erschienen im Mosaik Verlag. Ein Buch über das Altwerden und wie man als Kind damit umgeht. Ein sehr persönlicher Blick des Autors. Salka Schallenberg traf den Autor bei der Leipziger Buchmesse 2017 zu einem Gedankenaustausch.

Der Verlag dtv präsentierte auf der Leipziger Buchmesse 2016 den Autor Eshkol Nevo mit seinem neuen Buch "Die einsamen Liebenden". Ein anspielungsreicher Roman um Einzelgänger, um Reisende und Zurückkehrende. Sich auszumalen wie das eigene Leben auch hätte verlaufen können. Der jüdisch-israelische Schriftsteller Eshkol Nevo erhebt dieses "was wäre wenn" in seinen Werken zum Prinzip. Er zeichnet in seinen Büchern ein präzises Bild der moderenen israelischen Gesellschaft. Wir trafen den Autor zum Gespräch.

 

"Der neue Iran - Eine Gesellschaft tritt aus dem Schatten"

Das Buch erschienen bei dtv, ist facettenreiches Gesellschaftsportrait. Was ist das für ein Land? Wie verstehen sich Iraner heute in der Welt?  Wie versteht die Welt den Iran? Auf der Leipziger Buchmesse 2017 trafen wir Charlotte Wiedmann und sprachen über diese und weitere Fragem zum Iran. Die Autorin hat den Iran selbst viele Jahre beresit  -  als Journalistin, als Privatperson.

 

 

Tijan Silan debütiert mit seinem Roman "Tierchen unlimited" auf der Leipziger Buchmesse 2017. Darin schildert er Kriegserfahrung und Fluchterlebnisse. Er bearbeitet Traumata ohne direkt darauf hinzuweisen. Ein, Buch, dass zwischen Horror und Albernheit hin und her pendelt, erschienen im Verlag Kiepenheuer und Witsch. Salka Schallenberg traf den Autor zu einem Interview.

 

 

Buchmesse 2017 Jahrbuch rechte Gewalt

Andrea Röpke, geboren 1965, ist die führende deutsche Journalistin zum Thema Rechtsextremismus. Ihr Buch, erschienen bei Drömer Knaur, reflektiert die Ausmaße rechter Gewalt, ein Stimmungsbericht, der wachrüttelt. Aber, es bietet auch Hilfen an. Ein wesentlicher Teil gibt Argumentationshilfen, die z.B. für den Unterricht eingesetzt werden können. Darüber hinaus sind Adressen von Beratungsstellen aufgelistet. Zur Leipziger Buchmesse 2017 traf Salka Schallenberg die Autorin zu einem Gespräch über Tendenzen und Auswirkungen rechter Gewalt.
 

 

 

 

Ein Buch  über Russland und Europa. den Willen zum Frieden

Wladimir Kaminer blickt anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution auf seine alte Heimat und sieht ein Land auf der Suche nach sich selbst. Zur Leipziger Buchmesse 2017 traf Salka Schallenberg Wladimir Kaminer zu einem Gedankenaustausch über sein Buch Goodbye Moskau, über Russland und Europa. den Willen zum Frieden und zur Demokatie.
 

"Erna und die Drei Wahrheiten" ist ein Kinderbuch für Leser ab 10 Jahren. Es geht um die Dinge des Alltags: z.B. Geld in der Familie oder Zivilcourage. Aber auch um typische Mädchenthemen wie Kleidung oder die erste Liebe. Auf der Leipziger Buchmesse 2017 gab uns die Autorin Anke Stelling im Gespräch ausführlich Auskunft über das Buch.

Go to top
Template by JoomlaShine