Archiv Buchmesse

 

20110329

Leipziger Buchmesse und Interview mit Tanja Langer zu Buch "wir sehen uns wieder in der Ewigkeit" zur letzten Nacht von Kleist.
 
Interview Christopher Kloeble "Meistens alles sehr schnell"

Der dtv Verlag stellte zur Leipziger Buchmesse 2012 den Roman "Meistens alles sehr schnell" des Autors Christopher Kloeble vor. Mitten aus dem Leben, brilliant erzählt. Wir trafen Christopher Kloeble sprachen mit ihm über seine zwei Helden und den Sinn des Lebens.

 

Zur Leipziger Buchmesse 2012 stellte der Verlag für die Frau das Buch "Eine Kurfürstin in der Küche. Anna von Sachsen und ihre Rezepte" der Autorin Regina Röhner vor. Wir begaben uns mit der Autorin im Gespräch auf eine kleine Zeitreise.

 

Der Mitteldeutsche Verlag präsentierte zur Buchmesse 2013 das Buch "Drei baltische Wege" vor. F.A.Z.-Korrespondent Robert von Lucius erzählt über die Entwicklung in Litauen, Lettland und Estland. Der autor war viele Jahre im Baltikum unterwegs, traf Künstler und Politiker, fing die aufbruchstimmung nach der Unabhängigkeit ein. Zahlreiche Fotos machen das Buch zu etwas Besonderen. Wir trafen den Journalisten zu einem Interview.

 

Leipziger Buchmesse 2012. Der Autor Zoran Drvenkar hat im cbj-Verlag die Reihe "Die Kurzhosengang" veröffentlicht. Wir trafen Zoran, sprachen mit ihm über sein bewegtes Leben und seinen Ideenreichtum für seine zahlreichen Bücher.

 

Zur Leipziger Buchmesse 2012 erschien die Biografie "1 Frau, 4 Kinder, 0 Euro" von Petra van Laak. Ein offenes Statement, eine Gesellschaftskritik, aber erst recht ein Buch, dass Mut machen soll, immer wieder aufzustehen. Wir trafen Petra van Laak zum Gedankenaustausch.

 

Zur Leipziger Buchmesse 2012 führten wir ein Gespräch mit Usch Luhn, Kinderbuchautorin des cbj Verlags von zahlreichen Büchern u.a. der Reihe "Nele", über ihre Arbeit als Schriftstellerin und ihre aktuellen Bücher.

 

Michel Ruge, geboren auf St. Pauli, stellt zur Leipziger Buchmesse 2013 mit dem Buch "Bordsteinkönig" seine Lebensgeschichte vor, erschienen bei Drömer Knaur. Sein beeindruckendes Bekentnis zu seiner Identität machte uns neugierig und so trafen wir Michel Ruge zu einem spannenden Gespräch.

 

Go to top
Template by JoomlaShine