Archiv MD im Blick

Endlich richtig Platz zum Stöbern, Spielen und Lümmeln

In den Sommermonaten ist in der Stadtbibliothek einiges passiert. Die einzelnen Abteilungen sind umgezogen, die Etagen neu gestrichen. Die Kinderbibliothek hat nun eine eigene Etage.

Im Zuge des Baus der Autobahn A14 finden derzeit bei Dolle archäologische Untersuchen statt. Das passiert immer wenn Baufelder erkundet werden müssen.

Um 800 vor Christus waren hier weit über 100 Brandbestattungen niedergelegt.
Asche und Knochenreste kamen zusammen mit Kleidungsresten in die Urnen.

Die Grabstellen waren etwa 50 mal 50 cm groß.

Die Bestattungen, insbesondere die Urnen, werden vor Ort auf der Grabung als kleine Blöcke geborgen und im Labor weiter untersucht.

Gewandschließen oder aus Metall gefertigter Schmuck fand man ebenfalls. Diese wurden nicht durch Feuer zerstört.

Absage Leipziger Buchmesse

12 Stunden Literatur am 12. März
Die Leipziger Buchmesse ist abgesagt worden – und somit auch der geplante Messeauftritt der Landeshauptstadt. In der Festung Mark soll der Original-Messestand, wie er in Leipzig samt Taut-Kiosk gestanden hätte, komplett aufgebaut werden. Ebenso haben die Akteure für die zwölf Stunden ein abwechslungsreiches Programm mit Lesungen, Performances, Musik, Poetry-Slam und Gesprächen zusammengestellt.

 

Initiative Kulturschaffender in Deutschland
veröffentlicht Offenen Brief mit mehr als 5.250 Unterschriften

Für einen Großteil der Künstler*innen, Freiberufler*innen, Solo-Selbständigen und Unternehmer*innen in der Kultur-, Kreativ- und Unterhaltungsbranche in ganz Deutschland ergibt sich durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eine immer dramatischere und mehr existenzbedrohende Situation.
Viele stehen unverschuldet vor einem wirtschaftlichen Abgrund. Nur umgehende Änderungen bzw. Ergänzungen an den bisherigen Hilfsprogrammen könnten dem entgegen wirken.
Mit der Untersagung von Veranstaltungen bis voraussichtlich 31. August drohe ein unmittelbarer, bisher einmaliger sozialer Abstieg eines ganzen Berufszweiges.
Nach Schätzungen der „Initiative Kulturschaffender in Deutschland“ werden etwa drei Viertel der Freischaffenden und Selbständigen eine solch lange Zeit ohne Aufträge und Einnahmen wirtschaftlich nicht überstehen können.

Die Initiative fordert ein durch Landes- und Bundesmittel abgedecktes bundeseinheitliches Soforthilfeprogramm, in welches ein monatlicher Bedarf zur Lebenshaltung in Höhe von 1.180,00 Euro integrierbar ist.

Das Wahlprogramm der Stadt-SPD ist recht umfangreich. Wir kamen mit dem Vorsitzenden der Stadt-SPD Dr. Falko Grube über einige wesentliche Punkte ins Gespräch.

Kurze Beine kurze Wege.
Gleichmäßige Schulstruktur. Welche Schulformen sollen in jedem Stadtteil vorhanden sein?

Sozialer Wohnraum. Bezahlbare Mieten. Wie soll das funktionieren bei gleichzeitiger Mietpreissteigerung? Bsp Lusiencarrè

Welche Rolle spielt Europa für Magdeburg und welche Magdeburg für Europa? Stichworte: Fördergelder und Export

Eine neue Marketinggesellschaft. Welche Vorteile könnte das bringen?

Einführung eines Ferienfonds für Magdeburg, damit Kinder und Jugendliche  unkompliziert einen Zuschuss zu Ferienangeboten anerkannter Träger der Jugendhilfe  bekommen können. Können Sie das näher erläutern? Wie komme ich an diese Unterstützung?

MVB: Schülerjahreskarte nur Mo – Fr bis zum frühen Abend und nur in der Schulzeit nutzbar. Damit Kinder ausgeschlossen von z.B. Bibliothek oder Theater?
Ausbau ÖPNV wird weiter unterstützt. Nutzung wird nicht angepasst.

ÖPNV kostenfrei für Schüler und Azubis? Wie könnte das finanziert werden?

Bestehende Radwege. Wie könnten diese besser gestaltet werden?
Radfahren auf dem Breiten Weg Nordabschnitt. Das würde ja die Innenstadt schon einmal lebendiger machen. Wie könnte das wieder möglich sein?

Wachsende Stadt, wachsende Theaterlandschaft?  Puppentheater und Theater Magdeburg seit langem ausgelastet, die MA überlastet.  
Für eine lebendiger Kulturszene braucht es Freiräume. Es gibt allerdings zu wenig Kleinkunstbühnen  in der Stadt. Welche Möglichkeiten sieht die Stadt-SPD um das zu ändern?

Filmlänge ca. 20 min

In der Landeshauptstadt Magdeburg gibt es einen erhöhten Anstieg von Covid-19-Fällen. Seit Freitag, dem 12. Juni, wurden 32 Menschen positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet. Damit steigt die Zahl der insgesamt seit März an Covid-19 erkrankten Menschen auf 153 (Stand Sonntag 11:00 Uhr).

Hintergrund der zahlreichen Testungen war ein Krankheitsausbruch in 18 Familien rumänischer Herkunft in den vergangenen Tagen.
Seit dem 12. Juni haben sich rund 160 überwiegend rumänische Staatsbürger*innen freiwillig auf Sars-CoV-2 testen lassen.

Das Gesundheitsamt hatte aufgrund der neuen Krankheitswelle rund 150 Quarantäneverordnungen verhängt.
Wegen des neuen Ausbruchs und der noch nicht vollständig nachvollziehbaren Infektionsketten hatte das hiesige Gesundheitsamt seit dem 12. Juni mehrere Schulen und Betreuungseinrichtungen geschlossen.

Lücken der Corona-Hilfe schließen

Die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen sieht dringenden Handlungsbedarf, um die Lücken in der Corona-Hilfe zu schließen. Die aktuellen Soforthilfen seien ein guter Anfang. Es zeichne sich dennoch ab, dass sie nicht ausreichen. Einige Gruppen  würden durch dieses Sicherheitsnetzfallen: wie Soloselbstständige, Kulturschaffende und Studierende. Insbesondere Soloselbstständige und Kulturschaffende seien betroffen. Ihre Betriebskosten sind gering, weil ihr Kapital Know-How und Können sind. Ausbleibende Aufträge und damit entfallender Verdienst sind ihr wesentliches Problem. Daher ist es nötig, für die nächsten drei Monate bis zu 1.000 Euro pro Monat dieser entfallenen Einkünfte bei der Sofort-Hilfe pauschal geltend machen zu können.

Die Polizeikennzeichnung ist verfassungsgemäß: Das entschied kürzlich das Landesverfassungsgericht Sachsen-Anhalt.

Die durch die Grüne Fraktion gemeinsam mit CDU und SPD eingeführte individuelle Kennzeichnung von Polizeibeamtinnen und -beamten ist rechtmäßig und insbesondere auch mit der Verfassung vereinbar. Im Juli 2018 ist die Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in Sachsen-Anhalt in Kraft getreten. Die AfD Sachsen-Anhalt  hielt hatte dies für verfassungswidrig gehalten und reichte einen Normenkontrollantrag beim Landesverfassungsgericht ein.

weitere Nachrichten:

Siegel an erste Internet-ABC-Schulen vergeben+++5G-Campus an Uni Magdeburg entsteht

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework