Archiv MD im Blick

Das Wahlprogramm der Stadt-SPD ist recht umfangreich. Wir kamen mit dem Vorsitzenden der Stadt-SPD Dr. Falko Grube über einige wesentliche Punkte ins Gespräch.

Kurze Beine kurze Wege.
Gleichmäßige Schulstruktur. Welche Schulformen sollen in jedem Stadtteil vorhanden sein?

Sozialer Wohnraum. Bezahlbare Mieten. Wie soll das funktionieren bei gleichzeitiger Mietpreissteigerung? Bsp Lusiencarrè

Welche Rolle spielt Europa für Magdeburg und welche Magdeburg für Europa? Stichworte: Fördergelder und Export

Eine neue Marketinggesellschaft. Welche Vorteile könnte das bringen?

Einführung eines Ferienfonds für Magdeburg, damit Kinder und Jugendliche  unkompliziert einen Zuschuss zu Ferienangeboten anerkannter Träger der Jugendhilfe  bekommen können. Können Sie das näher erläutern? Wie komme ich an diese Unterstützung?

MVB: Schülerjahreskarte nur Mo – Fr bis zum frühen Abend und nur in der Schulzeit nutzbar. Damit Kinder ausgeschlossen von z.B. Bibliothek oder Theater?
Ausbau ÖPNV wird weiter unterstützt. Nutzung wird nicht angepasst.

ÖPNV kostenfrei für Schüler und Azubis? Wie könnte das finanziert werden?

Bestehende Radwege. Wie könnten diese besser gestaltet werden?
Radfahren auf dem Breiten Weg Nordabschnitt. Das würde ja die Innenstadt schon einmal lebendiger machen. Wie könnte das wieder möglich sein?

Wachsende Stadt, wachsende Theaterlandschaft?  Puppentheater und Theater Magdeburg seit langem ausgelastet, die MA überlastet.  
Für eine lebendiger Kulturszene braucht es Freiräume. Es gibt allerdings zu wenig Kleinkunstbühnen  in der Stadt. Welche Möglichkeiten sieht die Stadt-SPD um das zu ändern?

Filmlänge ca. 20 min

Die Corona Soforthilfe der Stadt kommt. Dazu mussten Gelder umgeschichtet werden.
Zunächst ist ein Etat von 150.000 Euro vorgesehen.
Das Geld sollen selbstständige Künstler und Künstlerinnen Kultureinrichtungen erhalten.
Vorraussetzung: Die künstlerische Tätigkeit wurde bzw. wird dauerhaft ausgeübt.

Die Soforthilfe dient als Teilausgleich für die durch die Eindämmungsmaßnahmen der   Landesregierung gegen die Corona-Pandemie eingetretenen Schäden.

Sie wird als Leistung nach  § 11a  Abs. 5 SGB  II, im  Rahmen der Fürsorge der LH  Magdeburg im besonderen kulturpolitischen Interesse als Billigkeitsleistung gewährt.
D.h. die Soforthilfe wird nicht als Einkommen gewertet.
 
Damit verfolgt man das Ziel, die kulturelle Infrastruktur der Stadt Magdeburg zu erhalten und die durch die Corona-Krise im  Frühjahr 2020 entstandenen Notlagen in  der Kunst-und Kulturszene Magdeburgs zu mildern.

Die einmalige Soforthilfe wird seitens der LH Magdeburg zusätzlich gezahlt.
Die Corona Förderprogramme von Bund und Land werden nicht verrechnet.

Am 14.05.20 muß der Stadtrat noch zustimmen.
Danach können Anträge bis 30. Juni gestellt werden.
Vorgesehen sind 1.000 Euro für natürliche Personen sowie 3.000 Euro pro Kultureinrichtung.

Die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen setzt sich weiterhin für eine bundesweite Kindergrundsicherung ein.
Für die Bündis/Grünen sind alle Kinder gleich viel wert. Ihre Existenzsicherung sei unabhängig vom Status der Eltern zu garantieren.
Dafür schlagt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vor, die existierenden Leistungen vom Kinderzuschlag, den Kinderfreibeträgen bis hin zum ALG II Kinder-Regelsatz zusammenzuführen.

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat am Mitte Mai einen Fördermittelbescheid von Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder überreicht bekommen. Das Land hat damit eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1,6 Millionen Euro zugesichert. Das Geld steht nun für die grundlegende Sanierung der Kita „Zwergenhügel“ und des Freien Waldorfkindergartens in der Astonstraße 64 bereit.

 

weitere Nachrichten:

Drittklässler zu Besuch bei der Stadtverwaltung

Was 1996 auf einer kleinen Wiese im Stadtzentrum begann, ist zwischenzeitlich zu einem Höhepunkt der Aktivitäten am Himmelfahrtstag geworden. Im Familienhaus im Park präsentieren Vereine und Organisationen, die sich mit Zuwanderung und Ausländerarbeit beschäftigen, in zahlreichen Pavillons ihre Arbeit. Hier nutzen auch ausländische Mitbürger die Gelegenheit, sich und ihr Land und ihre Kultur vorzustellen.

 

weitere Nachrichten:

Meine Werte – Deine Werte, Regionalkonferenz+++Magdeburger Hauptbahnhof -  Modernisierung fortgesetzt

Endlich richtig Platz zum Stöbern, Spielen und Lümmeln

In den Sommermonaten ist in der Stadtbibliothek einiges passiert. Die einzelnen Abteilungen sind umgezogen, die Etagen neu gestrichen. Die Kinderbibliothek hat nun eine eigene Etage.

Friede sei ihr erst Geläute

Unter diesem Titel haben die Veranstalter des Europäischen Kulturerbejahres alle Glockeneigentümer Europas gebeten, sich mit dem Klang der Glocken am Internationalen Friedenstag zu beteiligen und damit auch an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren sowie an den Ausbruch und das Ende des Dreißigjährigen Krieges zu erinnern.

Die Landeshauptstadt Magdeburg beteiligt sich am europaweiten Glockenläuten zum Internationalen Tag des Friedens am 21. September. Um 18.00 Uhr läuteten neben weiteren Kirchenglocken auch die Glocken der Johanniskirche. Damit gab Magdeburg ein klangvolles Signal für den Frieden.

Die MWG baut das Luisencarrè an der Ecke Virchowstr./Erzberger Str. Dort entstehen 135 Wohnungen und 145 Stellplätze. Mit 63 m Höhe wird Magdeburgs erstes Hochhauses seit 1989 gebaut. Das Investitionsvolumen beträgt derzeit 35 Millionen Euro.
Doch bevor die Bauarbeiten losgehen konnten, haben Archäologen das Gebiet untersucht. Man entdeckte ein Stück Stadtmauer aus dem frühen 17 JH mit der man nicht gerechnet hatte. Darin befand sich eine kleine Jesus-Figur, etwa 6 cm groß.
 
Oberbürgermeister Trümper zeigt sich optimistisch. Die Stadt befinde sich auf einen guten Weg. Handwerksfirmen sind dieser Tage gut ausgelastet.

Go to top
JSN Megazine 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework